WTCC - Wiechers Sport 2014 nicht am Start

Rückkehr nicht ausgeschlossen

Erstmals seit neun Jahren wird Wiechers Sport nicht an der Tourenwagen-Weltmeisterschaft teilnehmen. Ein Start für 2015 ist jedoch nicht ausgeschlossen.
von

Motorsport-Magazin.com - Das erfolgreiche WTCC-Team Wiechers Sport wird in dieser Saison nicht in der Tourenwagen Weltmeisterschaft antreten. Durch die Einführung des neuen Reglements, das eine Einteilung der Fahrzeuge in zwei Gruppen (TC1 und TC2) vorsieht, sieht sich die Mannschaft aus Nienburg nicht mehr in der Lage, um Siege zu kämpfen. Die Fahrzeuge der TC1 sind brandneue Fahrzeuge mit geänderter Optik und mehr Aerodynamik. Diese haben deutlich mehr Leistung als die Fahrzeuge der TC2 Kategorie. In der TC2 werden die Fahrzeuge aus der Saison 2013 übergangsweise geduldet.

Wir haben alle Möglichkeiten durchleuchtet um einen Start in dieser Saison zu ermöglichen
Dominik Greiner

"Bis zum heutigen Tage und dem Nennungsschluss für die Saison 2014 haben wir alle Möglichkeiten durchleuchtet um einen Start in dieser Saison zu ermöglichen", erklärte Teammanager Dominik Greiner. "Leider ist die Nachfrage für ein TC2 Fahrzeug in dieser Saison kaum vorhanden, so dass wir keine sportliche und wirtschaftliche Basis für dieses Jahr erreichen konnten." Nach neun Jahren wird Wiechers Sports erstmals nicht in der Starterliste der Tourenwagen Weltmeisterschaft auftauchen.

Zu viel Risiko

Dennoch wird Wiechers Sport weiter an der WTCC festhalten. "Unser Ziel ist es aber ganz klar, 2015 mit einem TC1 Fahrzeug an den Start zu gehen, daran werden wir nun hart arbeiten", verriet Greiner. "Mein Dank geht an dieser Stelle an unseren langjährigen Sponsoren und Partner, an die Fahrer und Teammitglieder, die uns in den letzten Jahren begleitet haben und nicht zuletzt auch an unsere großartigen Fans weltweit!"

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die TC1 sind jedoch für ein Privatteam im ersten Jahr mit zu viel Risiko behaftet.
Wolfgang Kruse

Wiechers Sport startete seit Beginn der Tourenwagen Weltmeisterschaft im Jahr 2005 erfolgreich in der WTCC. In neun Jahren feierte das Team zwei Meisterschaften in der Privatfahrerwertung: 2005 gewann Wiechers Sport mit Marc Hennerici, im Jahr 2007 mit Stefano D´Aste. In den letzten zwei Jahren erzielte die Mannschaft zudem drei Gesamtsiege in Österreich und Japan sowie Argentinien.

"Es ist bedauerlich, dass wir 2014 nicht mit dabei sind", muss auch Teameigner Wolfgang Kruse festellen. "Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die TC1 sind jedoch für ein Privatteam im ersten Jahr mit zu viel Risiko behaftet. Aus diesem Grunde habe ich mich entschieden, diese Saison auszusetzen!"


Weitere Inhalte:

nach 7 von 12 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x