Carrera Cup - Doppelführung für Attempto Racing

Zwei Eisen im Meisterschafts-Feuer

Kévin Estre und Nicki Thiim stehen nach elf von 17 Rennen auf den Plätzen eins und zwei der Gesamtwertung. Am Nürburgring gelang beiden eine Podiumsplatzierung.

Motorsport-Magazin.com - "Besser könnte die derzeitige Situation in der Meisterschaft für uns nicht sein", sagt Teamchef Arkin Aka nach dem Nürburgring-Wochenende. Kévin Estre führt nach elf von 17 Rennen mit 161 Punkten nach wie vor die Gesamtwertung der hart umkämpften Serie an. Nicki Thiim, der als Vierter in die Eifel gereist war, liegt nun mit 13 Zählern Rückstand auf Rang zwei.

Besser könnte die derzeitige Situation in der Meisterschaft für uns nicht sein.
Arkin Aka

Dabei gestaltete sich das Rennwochenende für die beiden Attempto-Racing-Piloten alles andere als einfach. Besonders Kévin Estre musste hart kämpfen, um sich an der Spitze der Tabelle zu behaupten. Ins Rennen am Samstag startete der Franzose nur von Platz 13, von dem er sich bis auf die neunte Position vorarbeiten konnte. "Der Samstagslauf war sehr schwierig für mich. Mehr als der neunte Rang war nicht drin", so der 24-Jährige.

In das zweite Rennen, das am Sonntagvormittag ausgetragen wurde, ging der Attempto-Racing-Pilot umso ehrgeiziger. Nachdem sich der sympathische Franzose Sean Edwards vorknüpfen konnte, folgte ein packendes Duell mit seinem Teamkollegen Nicki Thiim. Estre entschied den teaminternen Kampf schließlich für sich und wurde Dritter. Nicki Thiim, der am Tag zuvor Zweiter wurde, fuhr Rang vier nach Hause.

Kévin Estre enteilt der Carrera-Cup-Konkurrenz - Foto: Porsche

Über seinen ersten Sieg in der B-Wertung des Porsche Carrera Cup durfte sich Chris Bauer freuen. Der Youngster, der 2013 seine Debütsaison im schnellsten Markenpokal Deutschlands absolviert, feierte im Sonntagsrennen den Sieg. "Endlich habe ich es geschafft", fiel dem 23-Jährigen ein Stein vom Herzen. Der Attempto-Racing-Fahrer setzte sich in einem spannenden Rennen gegen den Niederländer Wolf Nathan und Tabellenführer Rolf Ineichen aus der Schweiz durch. "So ein Erfolg ist Balsam für die Seele und macht Lust auf mehr", freute sich Bauer. Nach Platz zwei am Samstag und dem Triumph im Sonntagsrennen ist Bauer der Pilot, der am Nürburgring die meisten Punkte einheimsen konnte.

Mit Alex Riberas wusste in der Eifel ein weiterer Youngster aus der Attempto-Racing-Mannschaft zu überzeugen. Der 19-jährige Spanier hatte sich für das erste der beiden Rennen die Pole-Position gesichert. Ein möglicher Podiumserfolg wurde jedoch vereitelt, nachdem am 911er des Rookies der Gaszug riss – in führender Position. Vom Rückschlag am Samstag ließ sich Riberas jedoch nicht unterkriegen und eroberte im Sonntagsrennen den starken fünften Platz.


Weitere Inhalte:

nach 8 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x