Carrera Cup - Rückblick 2012: Porsche Carrera Cup

Rast rast zum nächsten Titel

Auch 2012 war René Rast im Porsche Carrera Cup nicht zu stoppen. Motorsport-Magazin.com blickt auf die Saison 2012 zurück.
von

Motorsport-Magazin.com - In den letzten fünf Jahren hat René Rast fünf Porsche-Titel geholt, in diesem Jahr gewann er neben dem Porsche Carrera Cup sogar noch den Supercup. Sechs Siege aus 17 Rennen lautete die Bilanz in der abgelaufenen Saison - und trotzdem wurde die Meisterschaft erst kurz vor dem Ziel beim Finale in Hockenheim entschieden. Denn auch Sean Edwards fuhr eine tolle Saison, holte fünf Siege und landete am Ende nur neun Zähler hinter Rast auf dem zweiten Rang.

Der Start in das Jahr hätte für Rast kaum besser laufen können. Von Startplatz drei holte er zum Auftakt in Hockenheim einen Sieg und fuhr am Tag darauf gleich wieder auf den dritten Rang. Selbst wenn es im Qualifying, wie etwa auf dem Nürburgring mit Startplatz zehn, nicht wie gewünscht lief, sammelte Rast am Ende Punkte. Nur im letzten Rennen der Saison, als der Titel schon unter Dach und Fach war, leistete sich Rast eine Nullrunde.

"Beide Meistertitel in einem Jahr zu erringen, ist natürlich ein absolutes Highlight meiner Karriere. Ich war zwar schon Carrera-Cup-Champion in der Saison 2008 und zuletzt drei Mal in Folge Meister des Supercup - aber das äußerst schwierige Double gepackt zu haben, ist ein verdammt gutes Gefühl. Mehr kann man in den Porsche-Markenpokalen nicht erreichen", jubelte Rast im Anschluss an das erfolgreiche Jahr.

Nicki Thiim dreht auf

Über mangelnde Konkurrenz konnte er sich aber auch nicht beklagen. Neben Sean Edwards mischte auch der Franzose Kevin Estre ganz vorne mit, am Red Bull Ring übernahm er sogar die Gesamtführung, die er kurze Zeit später nach einem Ausfall am Norisring aber gleich wieder abgeben musste.

Eine starke zweite Saisonhälfte zeigte Nicki Thiim. Der junge Däne drehte nach einer Doppel-Null in Nürnberg mächtig auf und fuhr in sechs der letzten acht Rennen auf das Podium. Das reichte, um es am Ende noch auf den dritten Rang in der Meisterschaft zu schaffen.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x