LCR Honda MotoGP Team-Portrait, Chronik, Statistik - MotoGP bei Motorsport-Magazin.com

Das MotoGP-Team LCR Honda MotoGP in der MotoGP-Datenbank. Hier finden Sie ein ausführliches Team-Portrait mit Erfolgen und Chronik.
Interessante Zahlen, Fakten und Informationen liefert die Statistik zu LCR Honda MotoGP mit einer Übersicht aller Teilnahmen, Siege, Pole-Positions, Schnellsten Runden im Rennen, Ausfällen und Punkten. LCR Honda MotoGP und MotoGP bei Motorsport-Magazin.com bedeuten Motorsport für echte Fans!

>
>
>
LCR Honda MotoGP
LCR Honda MotoGP
Gründungsjahr:   1996
Nationalität:   Italien
Teamchef:   Lucio Cecchinello
Fahrer:   Stefan Bradl (6)

Honda RC213V
Motorrad: Honda RC213V / Baujahr: 2012
Motor: Honda / Reifen: Bridgestone
Designer: k. A.
Länge: k. A. / Breite: k. A. / Höhe: k. A.
Spur vorne: k. A. / Spur hinten: k. A. / Radstand: k. A.

Teamportrait

Die Geschichte von LCR reicht bis ins Jahr 1996 zurück. Damals gründete der Fahrer Lucio Cecchinello sein eigenes Team, für das er bis zu seinem Rücktritt Ende 2004 antrat. Ab 1998 nahm er auch andere Fahrer in sein Team auf, wie zum Beispiel Casey Stoner und Randy de Puniet. Nach zehn Jahren in den 125ccm- und 250ccm-Klassen stieg Cecchinello mit seinem Team und Stoner als Fahrer in die Königsklasse auf und zählt seither zum Inventar der MotoGP.

Nach einem soliden Debütjahr (Platz acht im Endklassement) verlor Cecchinello seinen Piloten Stoner an Ducati und holte stattdessen Carlos Checa. Der sturzanfällige Spanier konnte nicht überzeugen und wurde 2008 durch den Franzosen Randy de Puniet ersetzt, der 2009 in Donington Park den ersten Podestplatz für LCR einfuhr. Am Ende der Saison 2010 trennten sich die Wege von de Puniet und LCR. Cecchinello nahm für ihn den amtierenden Moto2-Weltmeister Toni Elias unter Vertrag.

Die Saison 2011 geriet zum nie dagewesenen Desaster: Elias schlug sich im hinteren Mittelfeld herum und häufte permanent Stürze an. Am Ende der Saison ging er in die Moto2 zurück. Für 2012 engagierte Cecchinello Elias Nachfolger als Moto2-Weltmeister: Stefan Bradl. Der Deutsche legte eine solide Rookiesaison hin und steigerte sich 2013 nach anfänglichen Problemen mit dem Vorderrad immer mehr: Am Sachsenring führte er erstmals. In Laguna Seca holte Bradl seine erste Pole Position und sein erstes Podium. 2014 erwartet Cecchinello mindestens drei Podestplätze von Bradl.

MotoGP-Chronik
Jahr Fahrzeug WM PKT GP S P SR
2014 Honda 8. 74.00 13 0 0 0
2013 Honda 6. 156.00 18 0 1 0
2012 Honda 7. 135.00 18 0 0 0
2011 Honda 10. 61.00 17 0 0 0
2010 Honda 7. 121.00 18 0 0 0
2009 Honda 9. 106.00 17 0 0 0
WM = WM-Position, PKT = Punkte, GP = Grand Prix, S = Siege, P = Pole Positions, SR = Schnellste Rennrunden Unsere Datenbank zur MotoGP führt Statistiken seit 2004. Ggf. frühere Daten sind derzeit noch nicht berücksichtigt.
Wir bitten um Verständnis.

x