Moto3 - Grünwald nach Jerez-Test zufrieden

Ramos bei Sturz verletzt

An den vergangenen drei Tagen fanden die zweiten offiziellen Testfahrten der Moto3 im spanischen Jerez de la Frontera statt.

Motorsport-Magazin.com - Für Luca Grünwald und Gabriel Ramos von Kiefer Racing die nächste Station in der Vorbereitung zur bevorstehenden Saison. Leider konnte Ramos nicht die kompletten Tests fahren, denn er stürzte und verletzte sich dabei. Allerdings wird er bis zum nächsten Termin in Jerez höchstwahrscheinlich wieder fit sein. Nach drei Tagen das Kiefer Racing Team trotz des Sturzes des Venezolaners ein positives Fazit. Grünwald arbeitete drei Tage lang sehr konzentriert und ausdauernd mit Fokus auf Fahrwerk und Motor.

"Teilweise war es erfolgreich, wir haben einiges probiert und ich habe mich weiter verbessert. Der Rückstand ist zwar recht groß, wobei die vorne heute brutal Gas gegeben haben und einen neuen Rundenrekord aufgestellt haben, aber ich habe wieder einiges gelernt", bemerkte der Moto3-Rookie. "Besonders, wo ich mich verbessern muss, was ich zum Beispiel dazu beitragen kann, dass wir bei der Motorabstimmung weniger Probleme haben. Wir mussten uns auch an die neue Software von KTM gewöhnen und haben das am letzten Tag gut hinbekommen. Alles in allem wird es besser und ich freue mich, dass wir in drei Wochen genau hier weitermachen und auf den Erfahrungen aufbauen können. Ich habe es diesmal auch überhaupt nicht darauf angelegt, schnellste Runden zu fahren, sondern mehr an der Abstimmung gearbeitet. Das können wir immer noch in drei Wochen machen, wenn wir wieder hier sind."


Weitere Inhalte:

nach 19 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x