Katar GP, Katar, Losail - Moto2-Strecken 2012 bei Motorsport-Magazin.com

>
>
>
>

qa Katar GP
WM-Lauf:   1 von 17
Zeitraum:   06.04. - 08.04.2012
Land:   Qatar
Ort:   Losail
Strecke:   5,380 km
Internet:   www.circuitlosail.com

Katar

Im Nordosten der arabischen Halbinsel liegt das Emirat Katar. Etwa 20 Kilometer nördlich von Doha steht der für 50 Millionen Euro erbaute Losail International Circuit inmitten in einer Wüste aus Stein und Geröll. Seit der Saison 2004 macht der Motorrad-Zirkus auch in Doha Halt. Das erste Rennen war damals noch geprägt von schlechtem Grip und der durch Sand verschmutzten Fahrbahn. Die 5,4 Kilometer lange Strecke bietet dabei auf einem mittelschnellen Kurs 16 Kurven (davon 6 links und 10 rechts) sowie eine 1.068 Meter lange Gerade. Der Streckenverlauf ist durch seine vielen, kurzen Geraden, auf denen langsamen Kurven folgen, etwas unrhythmisch.

Seit 2008 wird in der MotoGP unter Flutlicht gefahren und gilt als erstes Nachtrennen in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Dass das Nachtrennen nicht nur Vorteile bringt, wurde 2009 deutlich: das Rennen der MotoGP musste um einen Tag verschoben werden, weil das Kunstlicht auf der nassen Strecke starke Reflexionen hervorrief und somit das Sicherheitsrisiko zu groß war. Auf Grund des starken Regens wurde im gleichen Jahr auch das Rennen der 125er nach vier Runden abgebrochen und nicht neugestartet. Das Rennen der 250ccm-Klasse wurde von 20 auf 13 Runden verkürzt.

Beim Saisonstart 2010 schrieb Shoya Tomizawa, mit dem ersten Moto2-Sieg überhaupt, Motorrad-Geschichte. 2011 wurde die Haupttribüne nach dem inzwischen tödlich verunfallten Japaner benannt.

2010 wurde auch die Debatte über einen früheren Start der einzelnen Klassen laut. Viele Stürze zu den Pre-Season-Tests wurden auf die veränderten Streckenbedingungen bei Nacht zurückgeführt.

Strecken-Chronik

x