GP3 - Bernstorff holt Premieren-Sieg

Kein Glück für Marvin Kirchhöfer

In Spielberg hat Emil Bernstorff nach einer tollen Aufholjagd seinen ersten Sieg in der GP3 Serie feiern können.
von

Motorsport-Magazin.com - Emil Bernstorff hat das Wochenende auf dem Red Bull Ring für Carlin Motorsport perfekt gemacht. Nachdem er am Samstag den zweiten Platz hinter seinem Teamkollegen Alex Lynn ins Ziel kam, gelang dem Briten heute der erste Saisonsieg in der GP3 Serie. In 17 Runden fuhr Bernstorff fast acht Sekunden Vorsprung heraus, obwohl er nur vom siebten Startplatz in das Rennen gegangen war.

Die Konkurrenz half beim der Aufholjagd freundlich mit. So war das Rennen für Marvin Kirchhöfer schon vorbei, bevor es überhaupt anfing. Der junge Deutsche blieb in der Einführungsrunde mit einem Getriebedefekt auf seinem vierten Startplatz stehen und konnte nicht am Rennen teilnehmen. "Heute hatte ich das Glück einfach nicht auf meiner Seite. Aber dieses enttäuschende Ende macht mich für das nächste Rennen nur stärker", gab sich Kirchhöfer kämpferisch. Deutlich spektakulärer war das Aus von Matheo Tuscher: In der zweiten Runde kollidierte er im Kampf um die Führung mit Luis Sa Silva und hatte großes Glück, sich nicht zu überschlagen.

In der gleichen Situation übernahm Bernstorff die Führung und baute diese immer weiter aus. Auch Jimmy Eriksson, der einigen Runden später am späteren Dritten Richie Stanaway vorbei zog, konnte den Rennsieger nicht gefährden. Wirklich knapp ging es ohnehin erst hinter Stanaway zu: Hinter dem Neuseeländer lagen mit Roman de Beer, Nick Yelloly und Patric Niederhauser drei Piloten weniger als zwei Sekunden zurück. Den letzten Punkt schnappte sich Dino Zamparelli hinter Patrick Kujala.


Weitere Inhalte:

nach 5 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x