Pastor Maldonado Fahrer-Portrait, Chronik, Statistik - Formel 1 bei Motorsport-Magazin.com

Der Formel 1-Rennfahrer Pastor Maldonado in der Formel 1-Datenbank. Hier finden Sie ein ausführliches Fahrer-Portrait mit Lebenslauf, Karriereverlauf und Chronik.
Interessante Zahlen, Fakten und Informationen liefert die Statistik zu Pastor Maldonado mit einer Übersicht aller Teilnahmen, Siege, Pole-Positions, Schnellsten Runden im Rennen, Ausfällen und Punkten. Pastor Maldonado und Formel 1 bei Motorsport-Magazin.com bedeuten Motorsport für echte Fans!

>
>
>
>
Pastor MaldonadoTeam: Lotus
Pastor Maldonado
VE
Geschlecht:   männlich
Geburtstag:   09.03.1985
Alter:   29 Jahre
Geburtsort:   Maracay (VEN)
Nationalität:   Venezuela
Wohnort:   Maracay (VEN)
Größe:   173 cm
Gewicht:   66 kg
Familienstand:   verheiratet mit Gabriela Tarkanyi
Hobbies:   Mountainbike
Internet:   www.pastormaldonado.com

Portrait:

Bereits mit neun jahren schnupperte der Venzolaner Pastor Maldonado das erste Mal Motorsportluft, als seine Karriere bei den Karts begann. Nacht acht Jahren folgte 2002 dann der Wechsel in die heimische Formel Ford 2000, kurz darauf der Sprung in die italienische Formel Renault. Dem französischen Hersteller und seinen Serien sollte er auch in den Folgejahren verbunden bleiben. Aber schon 2004 ereignete sich eines der bisherigen Highlights seiner Karriere: Maldonado durfte einige F1-Tests für das Minardi Team bestreiten. Gleichzeitig fuhr er in drei verschiedenen Renault-Rennserien. Im Jahr darauf wurde er in das Nachwuchsförderprogramm der Franzosen aufgenommen und wechselte in die World Series by Renault, die er 2006 als Dritter abschloss. Die Belohnung: der Aufstieg in die GP2.

Dort machte sich der schnelle Mann aus Venezuela bald einen Namen. Auch wenn in den ersten Jahren manchmal noch die Konstanz fehlte. Nach Platz elf und Platz fünf in seinen beiden ersten Jahren verlief die Saison 2009 wenig erfreulich. Neben Teamkollege Nico Hülkenberg bei ART sah der Mann aus Maracay zumeist unglücklich aus. Zwar belegte Maldonado den passablen sechsten Gesamtrang, Hülkenberg sicherte sich jedoch den Titel. Umso mehr mutet es wie die Ironie des Schicksals an, dass Maldonado ausgerechnet eben jenen Nico Hülkenberg für 2011 bei Williams ersetzte. Möglich wurde dies neben der sportlichen Fähigkeit Maldonados nicht zuletzt auch durch eine gewaltige Sponsorenmitgift und Finanzspritzen aus seiner Heimat Venezuela.

2011 fuhr er neben dem erfahrenen Teamkollegen Rubens Barrichello. In Belgien folgte der erste WM-Zähler. Obwohl Maldonado im teaminternen Vergleich gegen Barrichello den Kürzeren zog, entschied sich Williams für den Venezolaner, der 2012 an der Seite von Bruno Senna in der Formel 1 fuhr. Und es sollte eine unglaubliche Saison für Maldonado werden. In Barcelona feirte er sensationell den ersten Williams-Sieg seit 2004, in den restlichen 19 Saisonrennen punktete er allerdings nur vier Mal.

Kurz vor Beginn der Saison 2013 musste Maldonado den Tod seines langjährigen Mentors und Sponsors Hugo Chavez verkraften, doch es kam sogar noch schlimmer. Mit großer Hoffnung in die Saison gestartet, war schnell klar, dass der FW35 weit weg von den eigenen Erwartungen in den Niederungen des Feldes anzusiedeln war. Mehrmals scheiterte Maldonado knapp an den Punkten, bis ihm mit Rang zehn in Ungarn der erste und einzige Zähler des Jahres gelang. Hochfrustriert gab Maldonado noch während der Saison seinen Abschied von Williams zum Jahresende bekannt. Die Trennung verlief jedoch alles andere als sauber: Nach einem erschreckend schwachen Qualifying in Austin beschuldigte der Venezolaner sein Team, sein Auto absichtlich manipuliert zu haben. Eine Aktion, die auch außerhalb von Williams höhere Wellen schlug. Dank seiner üppigen Mitgift darf Maldonado auch nach dem Seuchenjahr 2013 für ein potentielles Top-Team ins Lenkrad greifen - und geht 2014 für Lotus an den Start.

Formel 1-Chronik
Jahr Hersteller Motor WM PKT GP S P SR
2014 Lotus Renault 19. 0.00 14 0 0 0
2013 Williams Renault 18. 1.00 19 0 0 0
2012 Williams Renault 15. 45.00 20 1 1 0
2011 Williams Cosworth 19. 1.00 19 0 0 0
WM = WM-Position, PKT = Punkte, GP = Grand Prix, S = Siege, P = Pole Positions, SR = Schnellste Rennrunden
Statistik
Stärken & Schwächen
Mehr Statistik
Zum Ersten und Letzen

x