Formel 3 EM - Macau soll Merhis Sahnestück werden

Hattrick angepeilt

Die Titel in der F3 Euroserie und F3 International Trophy hat Roberto Merhi bereits sicher - nun soll in Macau auch der Sieg im Weltfinale her.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Klassiker in Macau lockt jedes Jahr viele Talente an. Roberto Merhi hat bereits Erfahrung auf dem Stadtkurs an der Hafenkante und zählt in diesem Jahr nicht nur deswegen zu den Favoriten - 2011 war klar das Jahr des Spaniers. Damit das auch so bleibt, soll mit einem Triumph auf der engen Traditionsstrecke die komplette Krönung folgen. "Es würde mir sehr viel bedeuten, dort zu gewinnen. Ich mag den Kurs, die Stadt und das Ambiente - es ist wirklich sehr schön", so der 20-Jährige im Vorfeld.

Um zu gewinnen, muss man wirklich alles richtig machen.
Roberto Merhi

"Ein Sieg dort, wäre auch ein zusätzliches, großes Plus über dem ganzen Jahr. Das würde einen Hattrick bedeuten", so Merhi, dem jedoch auch klar war: "Ich werde es versuchen, aber ich glaube nicht, dass es einfach wird." Mit seinem Erfahrungsvorteil sei er beim Weltfinale nicht alleine. "Es gibt viele Piloten im Feld, die dort schon Rennen gefahren sind. Das macht es schwierig, denn alle kennen den Kurs", so der Spanier, der glaubte: "Das wird eine Veranstaltung auf hohem Niveau. Die Leute sagen, es wird eines der schwersten, wenn nicht das schwerste Rennen. Um zu gewinnen, muss man wirklich alles richtig machen."

Bereits der kleinste Fehler sei bei der engen Streckenführung unverzeihlich. "Letztes Jahr schaffte ich es zwar in die Top-3 - ich hatte aber einen Unfall und verlor so all meine Siegchancen", erinnerte sich der 20-Jährige an seinen Auftritt 2010. Diese Saison sei er mental viel stärker. "Zudem bin ich auch viel besser an das Team gewöhnt. Im letzten Jahr war das hier mein erstes Rennen mit Prema und nun wird es mein letzter Auftritt mit ihnen. Diesen will ich natürlich bestmöglich abschließen."


Weitere Inhalte:

nach 1 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x