eSports - GTP Pro Series - Entscheidung im Regen

Saisonfinale auf der Ardennen-Achterbahn

Thomas Wackerbauer geht mit 19 Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Thomas Tometzki in das letzte Rennen. Wird es seine Triumpffahrt?

Das Saisonfinale der elften Saison der GTP Pro Series findet auf dem traditionsreichen Circuit de Spa-Francorchamps statt, welcher zwischen den drei Städten Spa, Malmedy und Stavelot in Belgien liegt. Der Beiname Ardennen-Achterbahn liegt in seinen zahlreichen Kurven sowie dem Höhenunterschied von 100m begründet, den die Fahrer bei einer Umrundung der Rennstrecke überwinden müssen. Spa Francorchamps gehört mit seiner 7km langen Streckenlänge und einer Fahrtzeit von über 2:12 Minuten zu den längsten Strecken des GTP Pro Rennkalenders. Die berühmteste und zugleich berüchtigtste Kurve ist die Eau Rouge, die bei Trockenheit Vollgas mit über 250km/h gefahren werden kann und im realen Rennsport bereits für einige verhängnisvolle Unfälle gesorgt hat.

Doch nicht nur im realen Rennsport fordert diese Rennstrecke alles von den Fahrern ab, sondern die letzte Saison hat auch gezeigt, dass diese Strecke ein sehr hohes Gefahrenpotenzial für ein Startchaos bietet. Zudem wird für das Rennen heftiger Regen erwartet, der die gesamte Strecke zu einer Rutschpartie werden lässt. Des Weiteren existieren nur wenige asphaltierte Auslaufzonen, sodass jeder Fehler sofort bestraft wird.

Die Zielschikane lädt zu Überholmanövern ein - Foto: Racersleague

Eine Meisterfahrt in Style könnte es für den amtierenden Meister Thomas Wackerbauer werden. Mit einem zweiten Platz und einem großen Vorsprung auf seinen ärgsten Meisterschaftskontrahenten Thomas Tometzki in der Prequalifikation stellte er die Weichen in Richtung Verteidigung seines Titels. Er konnte nur durch Tobias Kuppe geschlagen werden, der sich mit einem Vorsprung von über zwei Zehnteln die Spitzenposition sicherte. Auf Platz drei fuhr sich Gunnar Hiller, der wie Thomas Wackerbauer auf einem Maserati MC12 unterwegs ist. Die weiteren Plätze belegen Julian Kunze, Robert Platzk, Stefan Moebus, Carlos Zydorek, Frank Schulte-Loh, Rainer Ebner; Mike Horn komplettiert die Top 10.

Mit 19 Punkten kann Wackerbauer nur durch sich selbst oder durch die Witterungsbedingungen aufgehalten werden. Außenseiterchancen auf den Titel besitzt ebenfalls noch Kim Strohmann. Jedoch müssten die beiden vor ihm Platzierten ausfallen, wenn er noch eine Chance auf den Titel haben möchte. Es ist also angerichtet für das Saisonfinale der elften Saison der GTP Pro Series. Wie imemr wird es Montagabend live übertragen. Im Warm Up wird es Informationen bezüglich der Termine und Änderungen des Regelwerks sowie neuer Fahrzeugmodelle für die kommende Saison geben. Kommentiert wird das Rennen wie gewohnt vom Simracing Experten Heiko Stritzke.

Sendeplan Spa Francorchamps

20:15 Uhr – Qualifying 1
20:40 Uhr – Top-10-Qualifying
20:55 Uhr – Warmup
21:00 Uhr – Rennen


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x