Bikes - WSS - Parkes erobert die Pole

Top-4 nur durch sechs Hundertstel getrennt

Broc Parkes sicherte sich den besten Startplatz in Portimao, während Titelanwärter Kenan Sofuoglu nur auf Rang sieben fuhr.
von

Motorsport-Magazin.com - Unter sonnigen Bedingungen gab Broc Parkes das Tempo in der zweiten Supersport-Qualifikation in Portugal an. Der Australier konnte sich mit seiner 1:45.408 jedoch nur knapp vor seinen Verfolgern halten. Fabien Foret folgte nur fünf Hundertstelsekunden hinter ihm, während Jules Cluzel auf Platz drei nur eine Tausendstel auf seinen Landsmann einbüßte. Sam Lowes sicherte sich den letzten Platz in der ersten Startreihe und lag nur 0.059 Sekunden hinter Parkes.

Sheridan Morais sicherte sich mit der fünftschnellsten Zeit den ersten Platz in der zweiten Startreihe vor Vladimir Leonov. WM-Anwärter Kenan Sofuoglu kam über Rang sieben nicht hinaus. Florian Marino landete auf Platz acht, während Massimo Roccoli und Alex Baldolini die Top-10 komplettierten. Auf Rang elf fuhr Mathew Scholtz ein. Miguel Praia, Vittoriano Iannuzzo, Gabor Talmacsi und Roberto Tamburini folgten als letzte unter den besten 15.

Scholtz kam schon zu Beginn der Session kurz in den Kies. Fabio Menghi flog in Kurve drei ab. Baldolini und Leonov stürzten beide in den letzten Minuten in Kurve fünf. Schon am Morgen im zweiten Freien Training hatte Danilo Marrancone technische Probleme. Romain Lanusse und Roccoli gingen in Kurve 13 zu Boden.

WorldSSP, Portimao, 2. Qualifikation:

1. Broc Parkes (Ten Kate Racing Products) Honda CBR600RR 1:45.408
2. Fabien Foret (Kawasaki Intermoto Step) Kawasaki ZX-6R 1:45.458
3. Jules Cluzel (PTR Honda) Honda CBR600RR 1:45.459
4. Sam Lowes (Bogdanka PTR Honda) Honda CBR600RR 1:45.567
5. Sheridan Morais (Kawasaki Lorenzini) Kawasaki ZX-6R 1:45.877
6. Vladimir Leonov (Yakhnich Motorsport) Yamaha YZF R6 1:45.999
7. Kenan Sofuoglu (Kawasaki Lorenzini) Kawasaki ZX-6R 1:46.129
8. Florian Marino (MSD R-N Racing Team India) Kawasaki ZX-6R 1:46.221
9. Massimo Roccoli (Team PATA by Martini) Yamaha YZF R6 1:46.383
10. Alex Baldolini (Power Team by Suriano) Triumph Daytona 675 1:46.580
11. Mathew Scholtz (Bogdanka PTR Honda) Honda CBR600RR 1:46.589
12. Miguel Praia (Ten Kate Racing Products) Honda CBR600RR 1:46.622
13. Vittorio Iannuzzo (Power Team by Suriano) Triumph Daytona 675 1:46.692
14. Gabor Talmacsi (PRORACE) Honda CBR600RR 1:46.695
15. Roberto Tamburini (Team Lorini) Honda CBR600RR 1:46.765
16. Dan Linfoot (MSD R-N Racing Team India) Kawasaki ZX-6R 1:46.876
17. Andrea Antonelli (Bike Service R.T.) Yamaha YZF R6 1:47.078
18. Romain Lanusse (Kawasaki Intermoto Step) Kawasaki ZX-6R 1:47.092
19. Imre Toth (Racing Team Toth) Honda CBR600RR 1:47.117
20. Ronan Quarmby (PTR Honda) Honda CBR600RR 1:47.152
21. Jed Metcher (Rivamoto Junior Team) Yamaha YZF R6 1:47.156
22. Luca Marconi (VFT Racing) Yamaha YZF R6 1:47.230
23. Valentin Debise (SMS Racing) Honda CBR600RR 1:47.330
24. Dino Lombardi (Team Lorini) Honda CBR600RR 1:47.537
25. Balazs Nemeth (Racing Team Toth) Honda CBR600RR 1:47.846
26. Fabio Menghi (VFT Racing) Yamaha YZF R6 1:48.186
27. Danilo Marrancone (KUJA Racing) Honda CBR600RR 1:48.532
28. Sergey Vlasov (Yakhnich Motorsport) Yamaha YZF R6 1:48.742
29. Martin Jessopp (Riders PTR Honda) Honda CBR600RR 1:49.123
30. Yves Polzer (Team MRC Austria) Yamaha YZF R6 1:49.404
31. Adrian Pasek (Bogdanka Honda PTR) Honda CBR600RR 1:49.742
32. Axel Maurin (Team GOELEVEN) Kawasaki ZX-6R 1:49.747
33. Eduard Blokhin (Rivamoto) Yamaha YZF R6 1:51.349


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x