Auto - Kompromissloser BMW RS-M3 von RS-RACINGTEAM

Verflucht schnell

Unter dem Label "RS-M3" entstehen nur noch als Coupé lieferbare M-Boliden der besonderen Art.

Motorsport-Magazin.com - Das hauseigene Sportmodell der 3er-Reihe namens M3 bietet BMW seit nunmehr 1986 an. Von der BMW-Tochter BMW M GmbH entwickelt und ursprünglich (E 30 und E36 M3) auch produziert, laufen die Varianten des 3er-Serienmodells, die mit ihrer sprichwörtlichen Leistungsstärke allseits für Furore sorgen, zwischenzeitlich wieder von den Bändern des Mutterhauses.

Auf den Fahnen der Firma RS-RACINGTEAM im südhessischen Viernheim (unweit von Mannheim) steht in unübersehbaren Lettern: MEHR ADRENALIN FÜR IHRE SINNE. Ansporn genug für die Crew um Sven Rau und Sonja Grüter, der bayerischen Rennfahrmaschine mit Straßenzulassung beherzt zu Leibe zu rücken. Unter dem Label "RS-M3" - diese Bezeichnung ist übrigens Eigentum der Firma RS-RACINGTEAM - entstehen nur noch als Coupé lieferbare M-Boliden der besonderen Art.

Im vorliegenden Fall werden aus vier Litern Hubraum - aus 3.999 cm³, um genau zu sein - putzmuntere 450 PS oder 331 kW bei 8.300 U/min zur freien Verfügung gestellt, wobei das maximale Drehmoment von 431 Nm bei 4.100 U/min anliegt. Da die elektronische Vmax-Fessel gesprengt ist, rennt der Proband bis zu 299 km/h. Bei nur zwei Sitzplätzen ist der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in 4,6 Sekunden erledigt und die 200 km/h-Grenze fällt nach 14,7 Sekunden. Das Fahrzeug ist zudem 190 Kg leichter als das Serienpedant!

Das Interieur des BMW RS-M3 wird dabei stark von einer DMSB-zertifizierten Sicherheitszelle von WIECHERS Sport gezeichnet, welche komplett geschweißt wurde. Der Einstieg fällt durch die Käfigstreben sichtlich weniger leicht als zuvor, jedoch bietet er den Insassen des BMW RS-M3 ausgezeichneten Schutz und verstärkt ungemein die Karosserie des Fahrzeugs. Zwei zertifizierte Hartschalensitze bieten dabei Platz für zwei Insassen und erneuten Schutz durch 6-Punkt-Gurte. Für eine adäquate Verzögerung sorgen im Geschwindigkeitsrausch Bremsbeläge und Luftführung aus dem Motorsport sowie Stahlflex-Bremsleitungen.

Die wichtige Verbindung zwischen Fahrzeug und Straße besteht in diesem Falle aus geschmiedeten ATS-Superlight-Felgen in den Dimensionen 10x19 Zoll rundum inkl. Sportpneus. Eine besonders große Teilhabe am Erfolg des BMW RS-M3 gilt dem exklusiv angefertigten Fahrwerk des BMW RS-M3 durch die Firma Bilstein. In aufwendiger Zusammenarbeit wurde das Bilstein B16 PSS10 entwickelt, da kein vergleichbares Modell mit einer 10-fachen Verstellbarkeit eine Straßenzulassung vorweisen konnte.

Werte, die geradezu nach Rennstrecke schreien, wo er dann seine genmanipulierten Fähigkeiten voll ausspielen kann. Selbst auf dem Weg dorthin kann er dank der bereits erwähnten Straßenzulassung schon verflucht schnell sein. Das ebenso sportliche wie kompromisslose Gesamtkonzept bei RS-RACINGTEAM weiß auf jeden Fall zu überzeugen. Der BMW RS-M3 kann in Viernheim als Neuwagen erstanden werden mit einem individuellen Performance-Umbau ab 80.000 Euro. Für bis zu 110.000 Euro gibt es einen reinrassigen Rennwagen ebenfalls mit Straßenzulassung!


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x