Auto - Toyota auf der Essen Motor Show

Von Straßen-Sportlern zu Rundkurs-Rennern

Auf der diesjährigen Essen Motor Show vom 30. November bis 9. Dezember 2012 dreht sich bei Toyota fast alles um den neuen GT86.

Motorsport-Magazin.com - Während Toyota Deutschland den Schwerpunkt auf sportliches Zubehör für die Straße setzt, entwickelt die Toyota Motorsport GmbH (TMG) echte Rennfahrzeuge für Privatkunden und Rennteams.

Das bevorzugte Basisfahrzeug für den Rennsport ist der neue GT86, dessen Motorsportversion GT86 CS-V3 in Essen vorgestellt wird. Das Kürzel V3 definiert seine mögliche Startklasse im Rahmen der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Diese Klasse konnte ein Prototyp des 200-PS-Sportwagens bereits beim 24-Stunden-Rennen gewinnen. Mit einem Basispreis von 45.600 Euro ist der GT86 CS-V3 eines der günstigsten Angebote, um konkurrenzfähig seriennahen Rennsport auszuüben. Vom Straßenmodell des GT86 unterscheidet sich der Rennwagen durch eine versteifte Bodengruppe, die optimierte Gewichtsverteilung und ein auf die härteren Anforderungen ausgelegtes Fahrwerk nebst leistungsfähiger Bremsen und einem Rennabgassystem.

Neben dem GT86 CS-V3 präsentiert TMG im Rahmen der Essen Motor Show den Yaris R1A. Dabei handelt es sich um die Rallye-Version des Kleinwagens, die als Vorauswagen der Deutschland Rallye in diesem Jahr Motorsportluft schnuppern durfte. Das Fahrzeug dient als Basis für Privatkunden im Rallyesport. Die Vorzüge beider Modelle erklärt der aktuelle Toyota Racing TS030 HYBRID Fahrer Alexander Wurz am 30. November und 1. Dezember auf dem Stand von TMG.


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x