ADAC GT Masters - Team Schubert startet aus der ersten Reihe

Außerordentlich zufrieden

Das PIXUM Team Schubert powered by Jochen Schweizer hat sich im Qualifying auf dem Lausitzring gute Ausgangspositionen gesichert.

Motorsport-Magazin.com - Der BMW Z4 GT3 mit der Nummer 19 startet im zweiten Rennen am Sonntag sogar aus der ersten Startreihe. Dominik Baumann (AT) drehte im zweiten Zeittraining in 1:20,756 Minuten die zweitschnellste Runde. Claudia Hürtgen (DE) wurde im gleichen Auto in der ersten Session Sechste und geht damit am Samstag aus der dritten Startreihe ins Rennen.

Weniger gut verlief das Qualifying für das Fahrzeug mit der Startnummer 20. Max Sandritter (DE) kam im ersten Zeittraining auf den 14. Platz, Jörg Müller (DE) belegte in der zweiten Session Rang 18. Die beiden Rennen beginnen am Samstag und am Sonntag jeweils um 12.15 Uhr.

Stefan Wendl (Teammanager Schubert Motorsport): "Was unsere Startnummer 19 betrifft, bin ich mit den beiden Startplätzen außerordentlich zufrieden. Das war das Maximum, was wir herausholen konnten. Wir haben in beiden Rennen eine gute Ausgangsposition, um im Kampf um die Podestplätze ein Wörtchen mitreden zu können und in der Meisterschaft Boden gutzumachen. Warum die Startnummer 20 so viel langsamer war, müssen wir in Ruhe analysieren."


Weitere Inhalte:

nach 8 von 8 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x