24 h von Le Mans - Warm-up: Toyota erneut vorne

ProSpeed-Porsche rechtzeitig fertig

Toyota blieb im Warm-up knapp vor Audi, doch das sagt wenig über das Rennen aus. Die belgische ProSpeed-Mannschaft wurde für ihre Nachtarbeit belohnt.
von

Motorsport-Magazin.com - Bei sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein absolvierte das Le-Mans-Feld das 45-minütige Warm-Up vor dem Start des 24-Stunden-Rennens. Die LMP-Werksteams von Toyota, Audi und Porsche spulten im Schnitt über zehn Runden ab, um die letzten Daten zu sammeln und Funktionstests durchzuführen.Die Zeiten waren daher nebensächlich, auch wenn sich der Abstand zwischen dem Toyota von Davidson/Lapierre/Buemi und dem Audi von Fässler/Lotterer/Tréluyer mit einem Hunderstel nur auf einen Wimpernschlag belief.

Gerade nach den sehr verlustreichen Qualifikationsdurchgängen, hoffte man auf eine reibungslose Session an der Sarthe. Doch Mika Salo machte diese kurz vor Schluss zu nichte, als er seinen Oreca-Nissan von SMP Racing in die Leitplanke setzte. Der LMP2-Bolide wurde beschädigt, dürfte aber zum Rennen repariert werden können.

ProSpeed wechselt in GTE Pro

Dieses galt übrigens nicht für den zweiten ProSpeed-Porsche, in dem der Amerikaner Bret Curtis gestern einen heftigen Unfall hatte: Curtis wird verletzungsbedingt nicht am Rennen teilnehmen und das Chassis war nicht mehr einsatzfähig. Über Nacht baute das belgische Team einen neuen Porsche auf, nachdem man ein Chassis von Crubilé Sport als Ersatz gefunden hatte. Der Wagen drehte im Warm-Up immerhin fünf Runden.

Eigentlich sollte Sébastien Crubilé als dritter Fahren ins Rennen gehen, doch der Franzose erhielt wegen mangelnder Erfahrung an der Sarthe keine Starterlaubnis. Wegen eines fehlenden Bronze-Piloten muss der Wagen mit der Startnummer 79 nun mit zwei Piloten (J. Bleekemolen/MacNeil) in der GTE-Pro-Wertung über die 24 Stunden kommen.

Live-Ticker bei Motorsport-Magazin.com

Die 82. Ausgabe des Langstrecken-Klassikers wird heute um 15.00 Uhr gestartet werden. Motorsport-Magazin.com begleitet das Rennen rund um die Uhr mit einem Live-Ticker, der über alle wichtigen Ereignisse an der Sarthe informiert.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x