Thierry Neuville Fahrer-Portrait, Chronik, Statistik - WRC bei Motorsport-Magazin.com

Der WRC-Rennfahrer Thierry Neuville in der WRC-Datenbank. Hier finden Sie ein ausführliches Fahrer-Portrait mit Lebenslauf, Karriereverlauf und Chronik.
Interessante Zahlen, Fakten und Informationen liefert die Statistik zu Thierry Neuville mit einer Übersicht aller Teilnahmen, Siege, Pole-Positions, Schnellsten Runden im Rennen, Ausfällen und Punkten. Thierry Neuville und WRC bei Motorsport-Magazin.com bedeuten Motorsport für echte Fans!

>
>
>
Thierry NeuvilleTeam: Hyundai Motorsport
Thierry Neuville
BE
Geschlecht:   männlich
Geburtstag:   16.06.1988
Alter:   26 Jahre
Geburtsort:   Sankt Vith
Nationalität:   Belgien

Thierry Neuville

Nachdem er sich im heimischen Rallyesport erprobt hatte, bestritt Thierry Neuville 2009 in Spanien seine erste WRC-Rallye. Im darauffolgenden Jahr absolvierte er fünf Starts in der Junior World Rally Championship und feierte dabei einen Sieg. Zudem sammelte er in der Intercontinental Rally Challenge Erfahrungen. 2011 gewann er in dieser Serie auf Korsika und in Sanremo.

Citroen wurde auf den belgischen Youngster aufmerksam und holte ihn für die Saison 2012 ins Junior Team. Neuville fuhr mit Platz vier bei der Rallye Frankreich sein bestes Ergebnis ein und beendete seine erste Saison in der WRC mit 53 Punkten auf Rang sieben.

Neuville beschloss, keine weitere Saison für Citroen zu bestreiten, was bei einigen für Verwunderung sorgte. Stattdessen wechselte er zu M-Sport, obwohl sie nicht länger als Werksteam von Ford fungierten. Neuville ging gemeinsam mit Nasser Al-Attiyah für das Qatar World Rally Team an den Start und überraschte die Rallyegemeinde mit vier zweiten Plätzen in Folge sowie drei dritten Plätzen, die ihm hinter Dominator Sebastien Ogier den Vizetitel einbrachten.

Auf dem Fahrermarkt war Neuville anschließend heiß begehrt. Er beschloss, sich mit Rückkehrer Hyundai einer neuen Herausforderung zu stellen. Das Debüt bei der Rallye Monte Carlo 2014 endete mit einem Crash vorzeitig. Bereits bei der dritten Rallye der Saison in Mexiko sicherte Neuville allerdings den ersten Podestplatz für Hyundai. Einen weiteren ließ er in Polen folgen, ehe er in Deutschland sein vorläufiges Karrierehighlight erreichte. Nachdem er sich 2013 knapp gegen Dani Sordo hatte geschlagen geben müssen, feierte er gemeinsam mit dem Spanier einen unverhofften Doppelsieg für Hyundai. Die Saison beendete er mit 105 Zählern auf Rang sechs.

Neuville wird als die ideale Mischung aus Speed, Talent und Jugend beschrieben und von vielen als künftiger Weltmeister gehandelt. Als seine Vorbilder nennt er Landsmann Bruno Thiry und Colin McRae. Als Mentor fungierte unter anderem Tommi Mäkinen.

Neuville spricht fünf Sprachen: neben seiner Muttersprache Deutsch beherrscht er Luxemburgisch, Flämisch, Französisch und Englisch. Die Ansagen seines Beifahrers Nicolas Gilsoul erfolgen auf Französisch.

WRC-Chronik
Jahr Team Hersteller W PKT ST S P SR
2015 Hyundai Motorsport Hyundai 2. 30.00 2 0 0 0
2014 Hyundai Motorsport Hyundai 6. 105.00 11 1 0 0
2013 Qatar World Rally Team Ford 2. 176.00 12 0 0 0
2012 Qatar World Rally Team Citroën 7. 53.00 10 0 0 0
W = Wertung, PKT = Punkte, ST = Starts, S = Siege, P = Pole Positions, SR = Schnellste Rennrunden
Statistik

x