Jérôme D'Ambrosio Fahrer-Portrait, Chronik, Statistik - Formel 1 bei Motorsport-Magazin.com

Der Formel 1-Rennfahrer Jérôme D'Ambrosio in der Formel 1-Datenbank. Hier finden Sie ein ausführliches Fahrer-Portrait mit Lebenslauf, Karriereverlauf und Chronik.
Interessante Zahlen, Fakten und Informationen liefert die Statistik zu Jérôme D'Ambrosio mit einer Übersicht aller Teilnahmen, Siege, Pole-Positions, Schnellsten Runden im Rennen, Ausfällen und Punkten. Jérôme D'Ambrosio und Formel 1 bei Motorsport-Magazin.com bedeuten Motorsport für echte Fans!

>
>
>
>
Jérôme D'Ambrosio
Jérôme D'Ambrosio
BE
Geschlecht:   männlich
Geburtstag:   27.12.1985
Alter:   28 Jahre
Geburtsort:   Etterbeek
Nationalität:   Belgien
Wohnort:   Grez-Doiceau (Belgien)
Größe:   172 cm
Gewicht:   62 kg
Familienstand:   ledig
Hobbies:   Skifahren, Fußball, Musik, Kino
Internet:   jeromedambrosio.com

Jerome d'Ambrosio

Jerome d'Ambrosio gehört zu den sympathischen Zeitgenossen im Fahrerlager. Der Belgier ist immer für ein Gespräch zu haben, sich für keine Frage zu schade. In seiner Karriere hat er sich aus den kleinsten Formel-Klassen bis nach ganz oben gekämpft, schreckte dabei vor sogar nicht vor einem Einsatz in der FIA GT Serie zurück. Schon in der Formel König zeigte der 1985 geborene d'Ambrosio der Konkurrenz oft das Heck - mit vier Siegen und 240 Punkten überzeugt er auf ganzer Linie.

Nach dem Aufstieg in die Formel Renault 2000 dauerte es einige Zeit, bis er wieder ganz oben auf dem Podium stand - erst zwei Jahre später gewann er erneut ein Rennen. 2006 schien seine Karriere in ein Loch zu fallen. In der Formel 3000 Italien wurde er lediglich Fünfter, dazu gab es vereinzelte Einsätze im GT-Sport und der Renault World Series. Erst mit der Neugründung der International Formula Master kehrte der Erfolg zurück: in der Premiere-Saison holte d'Ambrosio fünf Siege und wurde Meister.

Die Konsequenz: d'Ambrosio schaffte 2008 den Aufstieg in die GP2. Zunächst fuhr der Belgier an der Seite von Kamui Kobayashi für DAMS in der GP2-Asia-Serie. Nach dem elften Gesamtrang in seiner Debütsaison fuhr d'Ambrosio auch in der regulären GP2-Serie - wieder sprang am Ende Platz elf heraus. 2008/2009 startete das Duo d'Ambrosio/Kobayashi in der GP2 Asia und der GP2. In der Asien-Serie siegte schlussendlich Kobayashi, d'Ambrosio wurde Vizemeister. In der Europa-GP2 belegte der Belgier am Saisonende den neuen Platz.

Im Jahr darauf durfte d'Ambrosio als Testfahrer für das Formel-1-Team von Renault ran und startete gleichzeitig in der GP2. Dort gelang ihm im 44. Anlauf endlich der langersehnte, erste Rennsieg. Die Saison schloss er als Gesamt-Zwölfter ab. 2011 und 2012 konzentriert sich d'Ambrosio ausschließlich auf die Formel 1: erst stieg er als Teamkollege von Timo Glock für Virgin ins Cockpit, ein Jahr später fungierte er als Test- und Ersatzfahrer für Lotus.

Formel 1-Chronik
Jahr Hersteller Motor WM PKT GP S P SR
2012 Lotus Renault 23. 0.00 1 0 0 0
2011 Virgin Racing Cosworth 24. 0.00 19 0 0 0
WM = WM-Position, PKT = Punkte, GP = Grand Prix, S = Siege, P = Pole Positions, SR = Schnellste Rennrunden
Statistik
Stärken & Schwächen
Mehr Statistik
Zum Ersten und Letzen

x