Japan GP, Motegi - Moto3-Strecken 2013 bei Motorsport-Magazin.com

>
>
>
>

jp Japan GP
WM-Lauf:   16 von 17
Zeitraum:   25.10. - 27.10.2013
Land:   Japan
Ort:   Motegi
Strecke:   4,801 km
Internet:   www.twinring.jp/english/

Motegi

Honda errichtete in einer Bauzeit von vier Jahren und unter Einsatz massiver Geldmittel diesen eindrucksvollen Komplex in einer hügeligen Gegend im Bezirk Kanto, 120 Kilometer nördlich von Tokio. Die Anlage beinhaltet einen 4,8 Kilometer langen Straßenkurs sowie eine Ovalstrecke und das Honda Museum.

Fertig gestellt wurde die Anlage 1997, das erste Rennen zur Motorrad-WM war der Japan-GP 1999, den Kenny Roberts Jr. im strömenden Regen gewinnen konnte. Seither wurde auf der Strecke der Pazifik-GP gefahren, doch mittlerweile findet hier wieder der Grand Prix von Japan statt, nachdem Suzuka aus Sicherheitsbedenken nicht mehr im Kalender ist.

Die Strecke besteht aus einer Anzahl von Geraden, verbunden durch langsame Kurven, die längste Gerade ist 762 Meter lang. Der Grip auf der Strecke ist gut, nur das Wetter macht den Teams an diesem isolierten Ort oft Probleme. Das herbstliche Wetter kann sich oft rasch ändern.

Der Name Twin Ring ist bekannt für sein spezielles Layout, inklusive zweier Tunneldurchfahrten. 2010 erlebte die MotoGP-Welt eines der spannendsten Rennen der Saison durch den spektakulären Zweikampf zwischen Valentino Rossi und Jorge Lorenzo.

Der größte Nachteil des Twin Rings ist die mangelnde Infrastruktur: Das Streckenhotel, das dem Overlook-Hotel aus dem Film "Shining" nachempfunden ist, bietet viel zu wenig Platz für alle Mitglieder des GP-Trosses und so müssen viele Fahrer, Techniker und Journalisten mit weit entfernten Unterkünften vorlieb nehmen und morgens zur Strecke pendeln.

Strecken-Chronik

x