Youngtimer Trophy - Drei-Stunden-Hatz durch die Grüne Hölle

Youngtimer Trophy in historischem Rennen unterwegs

Das ADAC Eifelrennen findet auf den Tag genau 90 Jahre nach dem Eröffnungsrennen vom 18. Juni 1927 statt.

Motorsport-Magazin.com - Das ADAC Eifelrennen findet auf den Tag genau 90 Jahre nach dem Eröffnungsrennen vom 18. Juni 1927 statt, bei dem seinerzeit Rudolph Caracciola im Mercedes Typ S den ersten großen Sieg auf dem Nürburgring feiern konnte.

Nur drei Wochen nach unserem Aufschlag im Rahmen des ADAC 24h Rennens gehen die Youngtimer schon wieder auf die 3 Stundenhatz durch die Grüne Hölle.

Gespannt sein darf man, ob Achim Heinrich, der die ADAC 24h Classic gemeinsam mit Michael Schrey im BMW M1 für sich entscheiden konnte, den Erfolg am Sonntag wiederholen kann. Im Jahr 2008 trug sich der Simmerather Achim Heinrich gemeinsam mit Vater Peter schon einmal in die Siegerliste des ADAC Eifelrennens ein.

Zu seinen härtesten Widersachern dürfte sicher Daniel Schrey (Rietberg) gehören, der 2009 und 2013 hier ganz oben auf dem Treppchen stand und mit dem Porsche 935 K1 seinen dritten Triumph beim Eifelrennen feiern möchte. Mit Michael Küke (Essen), dem Drittplatzierten der ADAC 24h Classic oder dem Team Heiko Hammel (Forchtenberg) und Matthias Wasel (Bergheim), die vor drei Wochen nur knapp am Podium vorbeischrammten, sind weitere Nordschleifenspezialisten mit einem Gruppe 5 Porsche 911 RSR im weiten Rund in der Eifel unterwegs.

Tollen Motorsport sehen wir sicher auch in der Klasse der 2 Liter Tourenwagen bis 1981. Ford Escort, Opel Kadett C oder der kleine Franzose Renault 5 Alpine sind hier in der mit zehn Fahrzeugen am stärksten besetzten Klasse unterwegs. Auch Christoph Renicke (Dreieich), in der Meisterschaft derzeit auf dem dritten Platz klassiert, ist dort mit einem Opel Kadett C GT/E unterwegs. Ein starkes Vater-Sohn Team mit Franz-Josef und Marco Heiden bildet die Speerspitze der Ford Escort Truppe, wobei der Junior aus dem Hause Heiden es mittlerweile richtig fliegen lässt. Wie "Juppi" Heiden, ist hier mit Michael Nolte ein weiteres Urgestein der Youngtimer Trophy unterwegs, der auch einen Opel Kadett C Coupe an den Start bringt.


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter