Motorsport-Magazin.com Plus
WEC

Sophia Flörsch 2021: WEC-Aufstieg mit LMP2-Damenteam

Sophia Flörsch kehrt 2021 nicht nur zu den legendären 24 Stunden von Le Mans zurück, sondern steigt zudem in die Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC auf.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Sophia Flörsch steigt zur Saison 2021 in der Langstrecken-Szene auf: Die Münchnerin startet mit dem Richard Mille Racing Team in der LMP2-Klasse der Langstrecken-Weltmeisterschaft. Flörsch teilt sich den Prototypen mit der Kolumbianerin Tatiana Calderon und Beitske Visser aus den Niederlanden. Das Damen-Duo hatte bereits 2020 bei den 24 Stunden von Le Mans und Starts in der European Le Mans Series für Wirbel gesorgt.

Der Wechsel des Teams um den Schweizer Uhrenhersteller aus der ELMS in die WEC bedeutet einen großen Aufstieg für die Mannschaft, die weiterhin vom französischen Rennstall Signatech betreut wird. Zum Einsatz kommt weiterhin ein Oreca 07 mit Gibson-Motor, dessen Leistung aufgrund der Einführung der neuen Hypercars im Vergleich zum Vorjahr etwas eingeschränkt wird.

Flörsch steht in diesem Jahr vor ihrem zweiten Start bei den 24 Stunden von Le Mans. 2020 schloss sie den Frankreich-Klassiker zusammen mit Calderon und Visser beim Debüt auf dem 13. Gesamtplatz im Feld der 59 Rennwagen ab. Im stark besetzten Feld der LMP2-Kategorie mit Fahrern wie Paul Di Resta, Juan Pablo Montoya oder Jean-Eric Vergne sprang mit Platz neun gar ein Top-10-Resultat heraus.

Ambitioniertes Damen-Trio: Tatiana Calderon, Sophia Flörsch und Beitske Visser - Foto: Sophia Flörsch/Twitter

Die LMP2-Klasse der WEC erfreut sich seit einiger Zeit steigender Beliebtheit und zieht zahlreiche bekannte und etablierte Rennfahrer an. Hintergrund: Über die zweitstärkste Kategorie der FIA-Weltmeisterschaft wollen sich die Piloten für ein Cockpit in der neuen Hypercar-Klasse empfehlen und Langstrecken-Erfahrung sammeln. 2021 steigen Toyota, ByKolles und Glickenhaus mit einem der neuen Hypercars ein, 2022 folgt Peugeot, ab 2023 stoßen die LMDh-Boliden von Audi, Porsche und Co. hinzu.

Nach aktuellem Stand starten Flörsch und ihre beiden Teamkolleginnen am 19. März 2021 mit den 1.000 Meilen von Sebring in die WEC-Saison. Das Rennen in den USA ist aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie allerdings ungewiss. Das Saison-Highlight, die 24 Stunden von Le Mans, sind auf den 12./13. Juni 2021 terminiert. Die WEC bestreitet in dieser Saison sechs Rennen rund um den Globus.

Ob Flörsch in der Saison 2021 wie im Vorjahr in unterschiedlichen Rennserien antritt, steht offiziell noch nicht fest. 2020 gab die Nachwuchspilotin ihr Debüt in der FIA Formel 3 im Rahmen der Formel 1 und belegte mit Campos Racing den 29. Gesamtplatz.

FIA WEC 2021: Vorläufiger Rennkalender

Rennen Ort Datum
1 1.000 Meilen von Sebring 19. März 2021
2 6-Stunden-Rennen Spa 01. Mai 2021
3 24 Stunden von Le Mans 12./13. Juni 2021
4 6 Stunden von Monza 18. Juli 2021
5 6 Stunden von Fuji 26. September 2021
6 6 Stunden von Bahrain 20. November 2021

Weitere Inhalte: