Superbike WSBK

Rennstart nicht ausgeschlossen - Ausgerenkte Hüfte bei John Hopkins

John Hopkins hat sich bei einem Sturz im Training von Assen seine Hüfte ausgerenkt.
von Juliane Krause

Motorsport-Magazin.com - Es sollte das zweite Wochenende für John Hopkins in der Suberbike-WM werden, doch ein Highsider stoppte den Amerikaner bereits im Freien Training. Nach der vierten Runde musste wegen dem Stiggy Racing-Fahrer das Training vorerst unterbrochen werden.

Die Untersuchungen im Krankenhaus ergaben, dass Hopkins sich beim Sturz die Hüfte ausgerenkt hat. Damit könnte man vermuten, dass er für den Rest des Wochenendes ausfällt, jedoch bestätigte sein Team bislang nur, dass er bei der ersten Qualifikation nicht starten wird.

Damit geht die schwarze Serie von John Hopkins in Assen weiter. Bereits im vergangenem Jahr, noch in der MotoGP, hatte er einen heftigen Sturz erlitten, bei dem er sich Brüche am Bein und Knöchel zugezogen hatte.


Weitere Inhalte:
nach 19 von 26 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter