Superbike WSBK

Guintoli, Melandri, Rea, Checa und Rolfo vertreten Fahrer - Sicherheitskommission in der WSBK

von Maria Pohlmann

Motorsport-Magazin.com - Schon in Silverstone traf sich die FIM mit der Rennleitung und allen Fahrern der WSBK. Ziel war es - wie schon in der MotoGP - eine Sicherheitskommission der Superbike Weltmeisterschaft zu gründen. Nach einer Abstimmung und Gesprächen steht nun fest, dass Sylvain Guintoli, Marco Melandri, Jonathan Rea, Carlos Checa und Roberto Rolfo aus der World Supersport als Fahrervertreter an der Sicherheitskommission teilnehmen werden, die von nun an jedes Rennwochenende zusammensitzt, um Änderungsvorschläge an der jeweiligen Rennstrecke zu besprechen, die zur Sicherheit der Fahrer beitragen soll und verschiedene Aspekte und Prozeduren der sportlichen Regeln der WM zu diskutieren. Schon auf dem Nürburgring fand ein erstes Treffen mit Vertretern der Rennleitung statt.


nach 17 von 26 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter