Carrera Cup

Lechner Huber hat beim Porsche Carrera Cup am Nürburgring den 2. Titel geholt

Dennis Olsen von Lechner Huber Racing hat vorzeitig die Rookiewertung des Porsche Carrera Cups gewonnen. Es ist bereits der zweite Titel für das Team.

Motorsport-Magazin.com - Porsche-Junior Dennis Olsen absolvierte beim Porsche Carrera Cup Deutschland für das Team Lechner Huber Racing mit Bravour seine ganz persönliche Meister-Prüfung. Der Norweger sicherte sich am Nürburgring vorzeitig den Gewinn der Rookiewertung. Nach dem Sieg in der Amateurmeisterschaft durch Wolfgang Triller (D) ist dies bereits der zweite Titelgewinn für Lechner Huber Racing in der Saison 2016. Abgerundet wurde das erfolgreiche Wochenende durch den zweiten Platz von Jeffrey Schmidt (CH) und eine Punkte-Aufholjagd in Sachen Teamwertung.

Dennis Olsen ist der neue Rookie-Champion im Porsche Carrera Cup - Foto: Porsche

Mit einer souveränen Leistung gewann Dennis Olsen (20) auf dem 3,6 Kilometer langen Sprintkurs des Nürburgrings am vorletzten Rennwochenende des Porsche Carrera Cup Deutschland die Meisterschaft der Nachwuchsfahrer. Cool und überlegt verteidigte er in den Läufen 13 und 14 die siebte Position jeweils vom Start bis ins Ziel und krönte mit dem Rookie-Titel sein erstes Jahr im 460 PS starken Porsche 911 GT3 Cup. "Ich bin über diesen Erfolg sehr glücklich. Mit dem Titel habe ich mein selbst gestecktes Ziel für dieses Jahr erreicht – und das bereits vor Ende der Saison", freute sich der Norweger.

Auch für Jeffrey Schmidt (22) standen die Zeichen in der Eifel auf Erfolg. Am Sonntag startete der Schweizer von der Pole Position und beendete das packende Rennen schließlich auf Platz zwei. "Ich glaube, ich habe alles richtig gemacht", kommentierte Schmidt das Wochenende. "Ich habe bis zum Schluss 110 Prozent gegeben und bin mit Platz zwei im Sonntagslauf sehr zufrieden!" Der Podiumsplatz brachte Lechner Huber Racing weitere wichtige Punkte für die Teamwertung ein. Der neugegründete Rennstall von Teamchef Christoph Huber (33) konnte den Abstand auf die Spitzenposition auf fünf Punkte verringern.

Jeffrey Schmidt wurde Zweiter beim Sonntagsrennen auf dem Nürburgring - Foto: Bildagentur Kräling

Erneuter Garant des Erfolgs war in der B-Wertung Wolfgang Triller (48). Fast schon routinemäßig sicherte er sich am Sonntag den Sieg in der Amateurklasse, deren Meister er schon seit dem Rennwochenende in Zandvoort ist. Entsprechend souverän konnte er am Nürburgring den teaminternen Kampf mit dem Niederländer Wolf Nathan (47) aufnehmen, der den Lauf am Samstag gewann. Beide Lechner Huber-Amateure freuten sich über ihre Erfolge. Wolfgang Triller: "Ich bin das erste Mal auf dem Nürburgring gefahren und mit dem Ergebnis sehr zufrieden!" Wolf Nathan: "Der Sieg am Samstag war ein ganz tolles Gefühl. Ich hoffe, dass ich das in Zukunft oft wiederholen kann!"

Glücksbringer Walter Röhrl

Mit dem schwedischen Gaststarter Philip Morin (20) ging am Nürburgring ein fünftes Auto für Lechner Huber Racing an den Start. Morin war vom Eifelkurs sehr beeindruckt: "Normalerweise fahre ich im schwedischen Porsche Carrera Cup und da sind die Strecken eher eng und langsam. Der Nürburgring ist dagegen sehr schnell. Das war eine echte Herausforderung!" Nach einem elften Platz im Rennen am Samstag belohnte sich der Schwede mit dem achten Rang im zweiten Rennen.

Walter Röhrl besuchte das Team Lechner Huber Racing auf dem Nürburgring - Foto: Bildagentur Kräling

Glücksbringer des gesamten Teams Lechner Huber Racing war an diesem Wochenende Rennsport-Legende Walter Röhrl, der der Mannschaft von Christoph Huber einen Besuch abstattete. Der Teamchef: "Walter Röhrl hat das Team sehr motiviert und sich mit allen lange unterhalten. Er war wie ein Teammitglied." Huber lobte die Erfolge seines Teams: "Wir haben nach der B-Wertung nun auch die Rookie-Meisterschaft gewonnen. Für das letzte Rennen in Hockenheim hoffen wir, dass wir dort mit dem Gewinn der Teamwertung noch einen dritten Titel in unserem Premierenjahr im Porsche Carrera Cup Deutschland feiern können."

Das Finale im Porsche Carrera Cup Deutschland findet vom 14. bis zum 16. Oktober auf dem Hockenheimring statt.


Weitere Inhalte:
nach 16 von 16 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a