Motorsport

David Schumacher steigt mit US Racing in neue Formel-Serie auf

Nach dem Rookie-Titel in der ADAC Formel 4 steigt David Schumacher weiter auf. Mit US Racing startet er in der neuen Formula Regional European Championship.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Für David Schumacher steht in diesem Jahr eine neue Herausforderung an. Nach seinem Rookie-Titel in der ADAC Formel 4 steigt der 17-Jährige gleich in die nächste Serie auf. Die neu gegründete Formula Regional European Championship, die von der FIA zertifiziert ist, ist die nächste Hürde für den Sohn des ehemaligen Formel-1-Piloten Ralf Schumacher. "Ich freue mich auf die neue Herausforderung und bin glücklich, dass ich auch in diesem Jahr wieder mit meinem Team US Racing die Saison bestreiten kann", so David Schumacher.

"Gemeinsam mit meinem Team US Racing haben wir nach der letzten Saison unser gemeinsames Programm für die Saison 2019 besprochen und entschieden, den Schritt in die nächste Formelklasse zu gehen", sagte der 17-Jährige. Schumacher die Entscheidung des Klassenwechsels. Zwischen den Saisons nahm der Deutsche zur Vorbereitung an weiteren Serien teil.

"Bereits im Winter konnte ich erste Erfahrungen bei Rennen der Euroformula Open Championship, als auch der Asian F3 Winter Series sammeln", erklärte Schumacher. Der Schritt zur neuen Meisterschaft war dann ein einfacher: "Die neu gegründete Formula European Championship bildet eine interessante Rennserie mit einem spannenden Rennkalender und vielen internationalen Rennstrecken."

Bestritten wird die Serie mit einem Formel-Boliden von Tatuus, dem F3 T-318 mit 270 PS, das in dieser Saison seine Premiere feiert. Mit der ADAC Formel 4 ist das aber nicht mehr zu vergleichen. "Das neue Tatuus Fahrzeug macht unheimlich viel Spaß zu fahren und ist natürlich etwas ganz anderes als die Formel 4", bestätigte Schumacher.

Teamchef Gerhard Unger freut sich bereits auf die erneute Zusammenarbeit mit David Schumacher. "Wir sind stolz verkünden zu können, dass David auch in dieser Saison Teil von US Racing ist. In der letzten Saison in der ADAC Formel 4 hat er in seiner Rookiesaison eine sehr gute Saison gezeigt und diese mit dem Rookietitel gekrönt. Für David und uns war es der richtige Schritt in eine höhere Rennserie aufzusteigen."


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter