Motorsport

Verrückter Unfall: Abschleppwagen überschlägt Formel-4-Auto

Eigentlich sollten Abschleppwagen etwas Gutes tun. In diesem völlig verrückten Video der russischen Formel 4 kam es aber ganz anders...
von Robert Seiwert
Video: Verrückter Unfall: Abschleppwagen überschlägt F4-Auto: (03:34 Min.)

War das der dümmste Unfall in der Geschichte des Motorsports? Schwer zu sagen, aber diese Situation dürfte einen Platz weit oben in den Listen einnehmen - immerhin sorgte ausgerechnet ein Abschleppwagen dafür, dass sich ein junger Fahrer in seinem Formel-4-Auto überschlug!

Zugetragen hat sich die kuriose Aktion beim Rennen der russischen Formel 4 im Fußball-WM-Standort Nischni Nowgorod an diesem Samstag. Das Abschlepp-Opfer war der junge Russe Michael Belov, der beim Rennstart dem gestrandeten Pole-Setter Konsta Lappalainen nicht ausweichen konnte und auf ihn auffuhr.

Bei diesem unglücklichen Unfall zerstörte sich Belov die vordere rechte Radaufhängung seines Formel-4-Boliden. Damit eierte er noch einige Meter auf der Strecke herum, bis er sein Fahrzeug am Streckenrand parkte und ausstieg. Das löste eine Safety-Car-Phase aus.

Belov musste zurück zu seinem Auto und das Lenkrad wieder aufstecken, weil er abgeschleppt werden sollte. Dann wurde es etwas lächerlich, als sich der Abschleppwagen aufmachte, Belovs Auto abzutransportieren.

Wie üblich, wurde das Abschleppseil oben an der Airbox befestigt und der Abschlepper machte sich ans Werk. Hätte alles gut funktionieren können - wäre da nicht die gebrochene Radaufhängung gewesen...

Denn genau dieses abgeknickte Rad bohrte sich während des Abschleppvorgangs in die Wiese rein. Dadurch kam das F4-Auto ins Wanken und überschlug sich mit Belov noch an Bord. Immerhin schritt der Fahrer des Abschleppwagens schnell ein und hob das umdrehte Auto mit Leibeskraft an, damit Belov aussteigen konnte.

Wie und ob der Abschlepper es letztendlich geschafft hat, das Formel-4-Auto abzutransportieren, lässt sich auf den Videos leider nicht nachvollziehen. Belov selbst dürfte es sowieso egal gewesen sein. Der russische Nachwuchspilot hatte nach dieser Aktion die Nase gestrichen voll und düste durchs Fahrerlager ab. Immerhin: Das Internet ist um ein kurioses Motorsport-Video reicher.


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter