Motorsport

Ralf Schumachers Sohn David vor Renndebüt in Formel 4

David Schumacher steht vor erstem Rennen in der Formel 4. Der Sohn von Ralf Schumacher gibt sein Debüt in Abu Dhabi. Härteprüfung wartet in Deutschland.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Der nächste Schumi steht auf dem Weg in den Automobilsport. David Schumacher, der Sohn des früheren Formel-1-Fahrers Ralf Schumacher, bereitet sich intensiv auf sein Debüt in der Formel 4 vor. Der 16-Jährige bestreitet am kommenden Wochenende seine ersten Formelrennen in der Formel 4 UAE in Abu Dhabi. Schumacher, der nun auch von BWT gesponsert wird, tritt für US Racing an. Das Team gehört Vater Ralf sowie Gerhard Ungar.

"Ich freue mich darauf nun endlich Formel 4 Rennen zu fahren", sagt David Schumacher. "Nachdem ich mit meinem Team US Racing bereits im letzten Jahr als Vorbereitung für die kommende Saison getestet habe, kann ich es natürlich nun kaum erwarten, endlich an Rennen teilzunehmen. Ich denke die Formel 4 UAE ist ein tolles Winterprogramm, um sich für die Formel 4 Saison in Deutschland vorzubereiten, mein Renndebüt auf dem Formel 1 Grand Prix Kurs Yas Marina zu geben, ist natürlich umso schöner."

Das Starterfeld in der Formel 4 UAE ist überschaubar. Beim Saisonauftakt in Abu Dhabi waren nur neun Nachwuchsfahrer am Start. Der Rennkalender besteht aus sechs Wochenenden mit je vier Rennen. Viermal gastiert die Nachwuchsserie auf unterschiedlichen Streckenlayouts in Abu Dhabi, hinzukommen zwei Wochenenden in Dubai. Die Saison begann am 15. Dezember und läuft bis zum 3. März 2018.

Wenig später wird es ernst für David Schumacher. Der amtierende Vizemeister der Deutschen Kartmeisterschaft wird sich in der deutschen Formel 4 mit einem großen Starterfeld messen. Die Saison beginnt 13. April in Oschersleben. In Hockenheim (04.05.-06.05.) und am Lausitzring (18.05.-20.05.) fährt die Formel-Nachwuchsserie im Rahmenprogramm der DTM. Das Saisonfinale vom 21. bis 23. September steigt in Hockenheim zusammen mit dem ADAC GT Masters.

David Schumacher schlägt damit den gleichen Weg ein wie sein Cousin Mick Schumacher. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael gab 2015 sein Debüt in der ADAC Formel 4. In seinem zweiten Jahr trat Mick parallel in der deutschen und italienischen F4 an und sicherte sich die Vize-Meisterschaft in beiden Serien. 2017 debütierte er in der Formel-3-Europameisterschaft, die er vorrausichtlich auch 2018 bestreiten wird.


Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter