Motorsport

Mick Schumacher kämpft beim Saisonfinale der italienischen Formel 4 um den Titel

In der italienischen Formel 4 steht das Saisonfinale an. Mittendrin: Mick Schumacher. Der 17-Jährige hat noch Titelchancen. So klappt es:
von Chris Lugert

Motorsport-Magazin.com - In der deutschen Formel 4 klappte es für Mick Schumacher nicht mit dem Titelgewinn. Jedoch hat er noch eine weitere Chance, seinen ersten Titel im Formelsport einzufahren. Am kommenden Wochenende steigt das Finale der italienischen Formel 4 in Monza. Schumacher liegt derzeit auf dem zweiten Platz, sein Rückstand auf den Argentinier Marcos Siebert beträgt 25 Punkte.

Insgesamt werden drei Rennen auf dem Highspeed-Kurs im königlichen Park ausgetragen, allesamt am Sonntag. In den ersten beiden Rennen gibt es für den Sieg 25 Punkte, in Rennen drei 13 Zähler. Reichlich Möglichkeiten also für Schumacher, Siebert noch abzufangen. Doch er muss auch noch nach hinten blicken. Der Mexikaner Raul Guzman hat ebenfalls noch Titelchancen, liegt mit 169 Punkten 34 Zähler hinter dem Spitzenreiter.

In der deutschen Serie sind mehr Fahrer am Start, die gewinnen können.
Mick Schumacher

Das Formel-4-Reglement ist zwar erst wenige Jahre alt, die italienische Serie ist jedoch die einzige, die bereits ihre dritte Saison absolviert. Sie gilt neben der ADAC Formel 4 in Deutschland als konkurrenzfähigste Formel-4-Meisterschaft. "In der deutschen Serie sind mehr Fahrer am Start, die gewinnen können. In Italien sind es zwischen sieben und zehn, die wirklich um den Sieg fahren können. In der deutschen hingegen circa 15, die gut vorne mitfahren können und auch schnell sind", erklärte der 17-Jährige Schumacher.

Mick Schumachers Motorsport-Karriere: Auf Michaels Spuren: (01:05 Min.)

Formel 3 der nächste Schritt

Der Sohn von Michael Schumacher zählte in dieser Saison selbst bereits zu den Siegern, vier Rennen konnte er für sich entscheiden. Am letzten Wochenende in Imola kassierte er jedoch einen schweren Rückschlag, als er ohne Punkte blieb.

Ganz gleich, wie das Saisonfinale ausgeht: der Sohn von Michael Schumacher hat bereits konkrete Pläne für seinen nächsten Karriereschritt. "Ich denke im Moment an eins nach dem anderen. Ich hoffe erst einmal, Formel 3 zu fahren. Dort möchte ich mein Bestes geben. Die nächsten Schritte wird dann die Zukunft zeigen", so Schumacher.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video