Motorsport

Bertolini begann Maserati-Test in Paul Ricard

von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Andrea Bertolini ist derzeit ein gefragter Mann: Nach den ersten Tests mit dem neuen F2004 M Formel 1 Boliden der Scuderia Ferrari, vollführte der Italiener nun auch den ersten GT-Test des für die FIA GT1 Kategorie modifizierten Maserarti MC12.

Hinter verschlossenen Toren begann Bertolini zu diesem Zweck einen Geheimtest im südfranzösischen Le Castellet. Zu diesem Zweck spulte er am Dienstag 66 Runden ab.

Im Vergleich zum 2004 außer Konkurrenz eingesetzten Maserati ist das neue Modell auf die Maximallänge von 4.990 mm gekürzt und im Aerodynamikbereich beschnitten worden. Zudem wurden im Zuge der Änderungen das Auspuffsystem repositioniert sowie Karbonbremsen und eine Traktionskontrolle installiert.


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video