MINI Trophy

Vier Fahrer mit Titelchancen - Vorschau - Lausitzring

Die MINI Trophy startet wieder durch. Auf dem Lausitzring werden die Läufe 14 und 15 ausgetragen. Die Meisterschaft spitzt sich zu.

Motorsport-Magazin.com - Nach neun von insgesamt 13 Saisonläufen gestaltet sich die MINI Trophy spannend, denn noch haben vier Fahrer gute Chancen auf den Titel und den damit verbundenen Gewinn, ein MINI John Cooper Works Coupé sowie die Teilnahme an der Fahrersichtung in einem BMW Z4 GT3 des BMW Teams Schubert Motorsport.

Jürgen Schmarl, Titelverteidiger der MINI Trophy, reist mit einem Vorsprung von zwölf Punkten auf das punktgleiche Verfolger-Duo Thomas Tekaat und André Fleischmann in die Lausitz. Der in Stuttgart lebende Student Tekaat sammelte am vergangenen Rennwochenende auf dem Red Bull Ring die meisten Punkte aller Fahrer der MINI Trophy und machte einen Sprung auf Rang zwei in der Tabelle. Der Österreicher Jürgen Schmarl hingegen fuhr auf dem Red Bull Ring 19 Zähler weniger ein als Tekaat und auch der Nürnberger André Fleischmann sammelte mehr Punkte als Tabellenführer Schmarl. Damit rückten die Top 3 in der Fahrerwertung kurz vor dem Finale noch näher zusammen. Als Vierter der Gesamtwertung liegt auch der Chemnitzer Steve Kirsch noch in Lauerstellung; er wartet auf einen Fehler seiner Vorderleute, um ihn zu seinen Gunsten zu nutzen.

Auch in der Gentleman-Wertung, in der alle Fahrer ab einem Alter von 40 Jahren gewertet werden, ist das Rennen um den Titel noch lange nicht entschieden. Steven Fürsch, der in der Gesamtwertung Rang fünf belegt, hat bei den Gentlemen die Nase vorn, gefolgt von Reinhard Nehls und Dirk Lauth. Gerade einmal 16 Punkte trennen diese drei Rennfahrer und noch sind allein am Lausitzring maximal 60 Zähler zu erreichen.

Neben Siegen, Punkten und Platzierungen geht es in der MINI Trophy an jedem Rennwochenende auch um den beliebten MINI Trophy Wanderpokal. Der MINI John Cooper Works, die Straßenversion des MINI Rennfahrzeugs, geht in der Lausitz an den Fahrer, der am gesamten Wochenende mit dem höchsten Top Speed gemessen wird.

Für alle, die nicht live an der Rennstrecke sein können, bietet die offizielle Website der MINI Trophy www.MINI-Trophy.de einen Live-Stream an. Die Highlights der Rennen werden außerdem auch im Fernsehen auf Sport1 (Freitag, 13:00 Uhr), N24 (Montag, 18:25 Uhr) und kabel eins (Montag 02:00 Uhr und Mittwoch 02:15 Uhr) gezeigt.

Zeitplan MINI Trophy, ADAC GT Masters Lausitzring:

Freitag, 30. August 2013: 13:00 – 13:30 Uhr Freies Training
Freitag, 30. August 2013: 18:30 – 19:00 Uhr Zeittraining
Samstag, 31. August 2013: 14:40 – 15:10 Uhr Rennen 1
Sonntag, 01. September 2013: 14:45 – 15:15 Uhr Rennen 2


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video