GP3

Das bisher wichtigste Jahr - Trident gibt Neuling Zonzini eine Chance

von Frederik Hackbarth

Motorsport-Magazin.com - Emanuele Zonzini wird für Trident 2013 in der GP3 antreten. Der 18-Jährige aus San Marino konnte im Vorjahr in der europäischen Formel Abarth überzeugen und testete anschließend bereits für Lotus und Trident in der GP3 - von den Italienern, die die Teamwertung trotz zweier Podestbesuche von Giovanni Venturini 2012 als Letzte abschlossen, erhielt er danach ein Vertragsangebot. "2013 wird die bisher wichtigste Saison in meiner Karriere", war Zonzini überzeugt. "Ich starte nun in einer sehr herausfordernden Meisterschaft und treffe dort auf einige talentierte Fahrer mit GP3-Erfahrung", so der Jungspund. Sein Ziel sei daher klar: "Ich muss mich schnell auf diese neue Umgebung einstellen und hoffe auf eine tolle Saison voller vernünftiger Fortschritte und guter Resultate."


Weitere Inhalte:
nach 18 von 18 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter