GP3

Es wird eine aufregende Saison - Marussia Manor 2012 mit Suranovich

von Frederik Hackbarth

Motorsport-Magazin.com - Junges Blut aus Russland: Wenig überraschend besetzt Marussia Manor eines seiner GP3-Cockpits in der kommenden Saison mit einem heimischen Piloten, dem gerade einmal 16-jährigen Dmitry Suranovich. Der Jungspund wurde von der russisch-britischen Truppe als erster Pilot für die neue Saison bestätigt und testete bereits Ende 2011 in Valencia und Jerez für das Team. Zuletzt fuhr Suranovich in der Formel Abarth und der neuseeländischen Toyota-Racing-Serie. "Ich bin sehr glücklich hier fahren zu können, da das Team starke Verbindungen zur F1 hat. Es wird eine aufregende Saison und ich kann es kaum erwarten, bis es losgeht", so der junge Russe.


Weitere Inhalte:
nach 16 von 18 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter