GP2 Asien

Europa statt Asien - Finale findet in Imola statt

Die GP2 Asia wird ihr Saisonfinale nach den Bahrain-Absagen im europäischen Imola austragen.
von Fabian Schneider

Motorsport-Magazin.com - Jules Bianchi darf sich doch noch nicht über den Titel in der GP2 Asia freuen. Nachdem die beiden Rennen in Bahrain abgesagt wurden und lange nicht klar war, ob die Saison nach einem Rennwochenende überhaupt noch fortgesetzt wird, hat man nun die umgebaute Strecke in Imola als Ort für das Saisonfinale bekannt gegeben.

Bereits am Wochenende vom 18. bis 20. März gastiert man auf der ehemaligen Grand Prix-Strecke, auf der man zuletzt 2006 unterwegs war. Damals gewannen Ernesto Viso und Lokalmatador Gianmaria Bruni. Kurz nach den Testfahrten geht es übrigens schon weiter: Am 5. und 6. April testet man in Silverstone, um sich für die Europa-Saison vorzubereiten.

"Es ist schon sehr eigenartig, dass wir ausgerechnet in Imola das Finale der GP2 Asia austragen", berichtet Serien-Organisator Bruno Michel. "Aber aufgrund der ungewöhnlichen Umstände mussten wir für Fahrer, Teams und Fans die beste Lösung finden."

Es wäre sehr wichtig gewesen, noch ein weiteres Rennwochenende auszutragen, das aufgrund der anschließenden Testfahrten zudem auf einer europäischen Strecke stattfinden musste. "Die neue Streckenführung und die Infrastruktur machen Imola jedenfalls zu einem perfekten Ort für das Saisonfinale."


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter