Formula Student

Rekord-Saison trotz Sorgen-Sommer - Regensburg toppt alle Teamrekorde

Riesenjubel bei Dynamics! Das Formula-Student-Team aus Regensburg feiert die beste Saison der Vereinsgeschichte - trotz eines bitterbösen Defektteufels.

Motorsport-Magazin.com - Anfang Juli sieht es für den Dynamics e.V. alles andere als rosig aus: Probleme mit dem Motor, für die Formula Student Germany nur auf der Warteliste und kaum Testzeit. Niemand erwartet, dass es die erfolgreichste Saison in der Vereinsgeschichte wird.

Alles beginnt damit, dass der Formula-Student-Gott doch noch Gnade walten lässt, als der Dynamics e.V. kurz vor knapp doch noch zur FSG am Hockenheimring rutscht. Von da an wird alles besser. Topmotiviert, doch mit eher geringeren Erwartungen macht sich das Team am 29. Juli mit seinem RP14c auf den Weg.

Auf den letzten Drücker rückt das Team zur FSG nach - Foto: FSG - Hirvonen

Bestes Ergebnis der Vereinsgeschichte in Hockenheim

Umso größer ist die Freude, als sowohl die statischen (Business Plan, Design Report und Cost Report) als auch die dynamischen Disziplinen (Skid Pad, Acceleration, Autocross, Endurance) mit guten Platzierungen absolviert werden. Das Highlight ist das Finish beim Endurance. Am Schluss freut sich das Team über einen 14. Platz in der Gesamtwertung - das beste Ergebnis der Vereinsgeschichte bei der FSG.

Schlag auf Schlag geht es direkt im Anschluss weiter. Gerade aus Hockenheim zurückgekehrt, machen sich die Dynamicsler auf den Weg zur Formula Student Czech Republik. Auch dort beweisen sich der Bolide und das Team. Der größte Erfolg: Platz zwei im Autocross und somit ein Startplatz unter den Top drei im Endurance. Insgesamt landet der Dynamics e.V. innerhalb der Verbrennerwertung auf dem sechsten Platz.

In Tschechien landete Regensburg auf Platz sechs - Foto: Dynamics e.V.

Test-Teufel schlägt wieder zu

In den zwei Wochen Pause zwischen der FS Czech Republik und der FS Spain solle der RP14c nun erst richtig eingestellt und getestet werden. Doch wegen anhaltender Probleme mit dem Antriebsstrang und der Lenkung wird daraus wieder nichts. Trotzdem reicht es für Dynamics zu überraschend guten Leistungen in Spanien.

Beim letzten Event des Jahres am Circuit de Catalunya in Barcelona erzielt die Mannschaft gleich zum Start den zweiten Platz für den Businessplan - ein weiteres Novum in der Vereinsgeschichte. In den dynamischen Disziplinen wird es aber hektisch: eine gerissene Antriebswelle im Skidpad am Samstag und Probleme mit Bremse und Lenkung am Sonntagmorgen kurz vor dem Endurance machen viel Arbeit.

Teamfoto auf dem Circuit de Catalunya - Foto: Dynamics e.V.

Mit Teamgeist und Genauigkeit zum Erfolg

Durch eine starke Teamleistung beseitigen die Dynamicsler aber die Probleme in Rekordgeschwindigkeit und fahren in allen Disziplinen konkurrenzfähige Zeiten. Den perfekten Abschluss der Saison liefert der Endurance. Hier schafft der RP14c, was all seinen älteren Brüdern nicht gelungen war, und beendet auch den dritten und letzten Endurance ohne Schwierigkeiten.

Der Dynamics e.V. blickt damit voller Stolz auf die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte zurück. Gerade, weil sie zeigt, dass genaues Arbeiten, ein hochqualitatives Auto und der Teamgeist zu Top-Ergebnissen führen können.


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video