Formel 1

Keine Strafen nach Startcrash

von Petra Wiesmayer

Motorsport-Magazin.com - Der Massenunfall in der ersten Kurve des Grand Prix der USA hat für keinen der Fahrer weitere Auswirkungen. Nach einer genauen Untersuchung und Anhörung von Mark Webber und Christian Klien sowie Juan Pablo Montoya und Kimi Räikkönen entschieden die Rennkommissare, dass beide Unfälle normale Rennunfälle waren und haben keine Strafen ausgesprochen.


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video