Formel 1

Freispruch für die Michelin-Teams?

von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Morgen treffen sich Ron Dennis und Christian Horner mit FIA-Präsident Max Mosley. Nachdem lange Zeit unklar war, warum gerade diese beiden Teambosse sich mit Mosley treffen, steht für unsere Kollegen von Autosport fest, dass die beiden dem FIA-Präsidenten neue Beweise vorlegen möchten, um damit endgültig klar zu stellen, dass man in Indy nicht antreten konnte.

Sollte dies tatsächlich gelingen, könnten die sieben Michelin-Teams von den beiden Schuldsprüchen von vor einigen Wochen noch vor der geplanten Urteilsverkündung am 14. September freigesprochen werden. Hierzu soll bereits eine außerordentliche Senatssitzung für morgen einberufen worden sein. Danach könnte eine Faxabstimmung des FIA World Motor Sport Council die beiden Schuldsprüche rückgängig machen und die F1 von einem ihrer großen Übel befreien.


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video