Formel 1

Fans stimmen Mosley um

von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Bislang verfolgte FIA-Präsident Max Mosley eine klare Linie: Kostensenkung um jeden Preis. Und auch zu Lasten der Technologie. Denn Mosley sah die F1 nicht als jene Technikshowbühne, welche die Hersteller sehen. Entsprechend schlug er zuletzt ein Reglement vor, welches viele Teile vereinheitlichte und deshalb auf große Kritik stieß. Die Ergebnisse der FIA-Fanumfrage scheinen den Briefeschreiber allerdings umgestimmt zu haben.

"Die aktuellen Umfrageergebnisse haben ergeben, dass die Öffentlichkeit die Technik als wichtiges Element der F1 ansieht", gesteht Mosley in einem Brief an die Teams ein. Entsprechend hat er nun seine Meinung geändert und forderte die Hersteller und Teams dazu auf weitere Technologien vorzuschlagen, mit denen man die F1 aufwerten könnte. Sein erster Schritt in diese Richtung war die Idee einer Art Turbo-Boost, welcher durch Bremsenergie aufgeladen wird. Allerdings brachte Max noch einmal seine Ablehnung - und jene der Fans - gegenüber den bekannten Fahrhilfen zum Ausdruck.


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video