Formel 1

Pat Symonds: Wir möchten gutes Racing

von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Niemand im F1-Zirkus mag das Einrundenqualifying. Wirklich niemand? Renault Chefrenningenieur Pat Symonds sieht dies anders: "Viele Leute in diesem Geschäft haben nur ein Kurzzeitgedächtnis", wiederholte er dieser Tage einen seiner Hauptkritikpunkte am alten Format, welches sich momentan viele sehnlichst zurückwünschen.

"Vorher stand das schnellste Auto tatsächlich vorne", so Symonds, der auch an die ereignislose erste halbe Stunde erinnert. "Jetzt ziehen wir aber einen Vorteil von dem kleinen Element des Chaos, welches das Qualifying auf das Rennen überträgt. Wir wollen keine Autos die eineinhalb Stunden hintereinander herfahren. Wir wollen gutes Racing."


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video