Formel 1 / Anzeige

Mexiko GP: Mit MAHLE von der Rennstrecke auf die Straße

Der Grand Prix von Mexiko ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Als Partner der Scuderia Ferrari ist MAHLE Motorsport auch 2017 wieder vor Ort.

Motorsport-Magazin.com - Etwa 3,5 Millionen Fahrzeuge sind jeden Tag in Mexiko-Stadt unterwegs. Auch wenn Mexiko zu den größten Städten der Welt zählt: Diese Masse an Autos sorgt selbst in einer Metropole wie dieser zu teils abenteuerlichen Straßenverhältnissen. Zwischen dem 27. und 29. Oktober kommen noch ein paar besondere Fahrzeug-Exemplare hinzu: 20 Formel-1-Rennwagen.

Sie treten am letzten Oktober-Wochenende zum 18. Grand Prix des Jahres 2017 an. Er findet auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez statt, einem Kurs der in einem Park der Millionenstadt liegt. Bereits diese Tatsache macht die mexikanische Strecke besonders. Doch ist sie auch der aktuell zweitschnellste Formel-1-Kurs - nach Monza - und die einzige Strecke, die durch ein ehemaliges Baseball-Stadion führt, auf dessen Tribünen sich die Zuschauer auch das Formel-1-Rennen ansehen können.

Wir stehen nie still - MAHLE Motorsport: (01:41 Min.)

Auch wenn der Kurs nach langer Pause erst seit 2015 wieder zum Formel-1-Zirkus gehört: Für die Scuderia Ferrari und ihren Partner MAHLE Motorsport ist Mexiko alles andere als Neuland. Ihren ersten Sieg auf dieser Strecke feierte die Scuderia Ferrari 1970, noch mit Jacky Ickx am Steuer. 20 Jahre später trug sich auch Alain Prost für das italienische Traditions-Rennteam in die Siegerliste ein - schon damals mit MAHLE Motorsport Komponenten an Bord.

Diesmal gehen Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel für die Scuderia Ferrari an den Start.

Wenn am Freitag die beiden Fahrer mit ihren ersten Trainingsfahrten auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez beginnen, werden die Formel-1-Motoren auch das stete Rauschen der Stadtverkehrs übertönen, das die 3,5 Millionen Autos hier täglich produzieren. Was womöglich auch Vettel und Räikkönen nicht wissen: Etwa die Hälfte dieser Fahrzeuge hat etwas mit dem SF70H gemeinsam. Es sind die MAHLE Komponenten. Sie stecken in etwa jedem zweiten Straßenfahrzeug weltweit.

In manchen Straßenfahrzeugen aber befindet sich noch mehr MAHLE Motorsport. Denn der deutsche Zulieferer steht auch hinter vielen Hochleistungssportwagen. Nicht zuletzt deshalb ist Mexiko City - wo Rennsport und Straßenverkehr so eng beisammen liegen - für MAHLE Motorsport ein ganz besonderes Formel-1-Rennen.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter