Formel 1

Formel 1 2017 im TV und Livestream: RTL, Sky, ORF, n-tv und SRF

TV-Programm und Livestream-Infos für die Formel 1 beim Abu Dhabi GP 2017. Alle Infos zu den Übertragungen von RTL, Sky, ORF, n-tv und SRF.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Am nächsten Wochenende steht bei der Formel 1 der Große Preis von Abu Dhabi an. Motorsport-Magazin.com präsentiert den Zeitplan zum 20. und letzten Saisonrennen der F1 und erklärt, welche deutschsprachigen Sender welche Sessions live oder aufgezeichnet übertragen.

Abu Dhabi GP im TV und Live-Stream

Wer in Deutschland alle Sessions live sehen will, der muss zu einem Pay-TV-Abo von Sky greifen. Der Bezahlsender überträgt vom ersten Training bis zum Grand Prix alle Sessions live und teilweise in frei wählbaren Perspektiven. Zudem bietet Sky via SkyGo einen Live-Stream an, der am PC, Tablet oder Smartphone wiedergegeben werden kann. Von den Fahrer-Pressekonferenzen der Formel 1 am Donnerstag berichtet in der Regel Sky Sport News HD live.

Im Free-TV überträgt RTL das Qualifying und das Rennen live, außerdem gibt es vom dritten Freien Training eine Zusammenfassung. Die Übertragungen von RTL werden zudem in der TV NOW App angeboten. Die Freien Trainings am Freitag sind beim Nachrichtensender n-tv zu sehen, allerdings gibt es nicht an jedem Rennwochenende Live-Übertragungen, gelegentlich müssen sich die Zuseher mit einer Zusammenfassung zufriedengeben.

In Österreich steigt der ORF in der Regel am Freitag mit dem 2. Freien Training live ins Rennwochenende ein und überträgt zudem das Rennen und das Qualifying. Ein kostenloser Live-Stream ist für User mit österreichischer IP-Adresse in der ORF-TVThek verfügbar. In der Schweiz überträgt das SRF das Qualifying und Rennen live und bietet ebenfalls - für User mit Schweizer IP - einen Live-Stream an.

Abu Dhabi GP im Live-Ticker

Die perfekte Ergänzung zum TV-Bild oder unterwegs ist der Live-Ticker von Motorsport-Magazin.com, mit dem Sie keine Entscheidung auf der Strecke verpassen. Einfach reinklicken und die Formel 1 genießen:


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter