Formel 1

Bull Bau: Kommt der Rennsport-Park jetzt in Salzburg?

von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Red Bull-Boss Dietrich Mateschitz hat vier Monate nach seinem Spielberg-Debakel in aller Stille ein Bauunternehmen mit Sitz in Salzburg gegründet. Die "Bull Bau" fungiert vorerst vor allem als Auffangbecken für ehemalige Spielberg-Mitarbeiter. Mateschitz selbst hält 75 Prozent, als 25-Prozent-Gesellschafter mit dabei: Christian Schluder, ein leitender Angestellter der ehemaligen A1-Projekttruppe.

In Salzburg brodelt indes die Gerüchteküche. Die heißesten Spekulationen: Mateschitz will nicht nur bauen, sondern in einem zweiten Schritt auch großflächig ins Immobiliengeschäft einsteigen. Und: Nach dem Scheitern in der Steiermark will Red Bull nun in Salzburg einen Rennsport-Park hochziehen. Der Red Bull-Boss im NEWS-Interview: Seine Strategie für die Bull Bau sei, "zu beweisen, dass man hervorragende Architektur in höchster Qualität zu einem günstigen Preis bieten kann."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video