Formel 1

Coulthard nimmt das Einrunden-Qualifying in Angriff

von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Seit der Einführung des Einrundenqualifyings haftet dem Schotten David Coulthard eine Schwäche in eben jenem Qualifikationsdurchgang an. Dies soll sich nach Aussage des Neu-Red-Bull-Fahrers aber 2005 ändern.

"Ich konnte meine Schwierigkeiten von 2003 hinter mir lassen. Damals hat es mich wirklich auf dem falschen Fuß erwischt", verriet DC gegenüber ITV. "Ich konnte mich gegenüber 2003 verbessern, aber ich muss mich noch weiter steigern. Wen man meine Saison analysiert, sieht man, dass die Pace noch immer da ist. Ich habe nichts davon verloren. Sobald es aber zu jener einen Runde kommt und man dabei nicht völlig relaxed ist, ist es möglich ein Zehntel in fast jeder Kurve zu verlieren. Die Zeit verfliegt einfach."


Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video