Die verschwundenen Teams seit 1990 - Formel 1 Bilderserie

Formel 1 Bilderserie - Die verschwundenen Teams seit 1990: Benetton (1986-2001) - Eine antike Form des Red Bull Teams wird Benetton heute manchmal genannt. Der italienische Kleidungsfabrikant übernahm Ende 1985 das Toleman-Team in der Formel 1 und trat von 1986 bis 2001 bei 260 Großen Preisen an. Die größten Erfolge feierte Benetton 1994 und 1995, als man mit Michael Schumacher zwei Mal hintereinander den Weltmeistertitel holte. Neben dem jungen Kerpener stieg vor allem Team-Boss Flavio Briatore mit dem Rennstall auf. Der italienische Multimillionär etablierte sich als Teamchef zwischen 1989 und 1997 und später zwischen 2000 und 2001 als feste Größe in der Formel 1. Doch so schillernd wie Briatore, war auch seine Führung des Teams: Immer wieder gab es in den Weltmeisterjahren Vorwürfe, Benetton gehe über die Grenzen des Reglements hinaus. Ob illegale Traktionskontrolle, manipulierte Tankanlagen oder zu hoher Abrieb an der Bodenplatte - das schlechte Image kratzte sowohl am Team, als auch an den Fahrern. Ab der Saison 2002 startete das Team aus Enstone als Renault-Werksteam und erreichte 2005 und 2006 große Erfolge mit Fernando Alonso.

>
>