DRS

Politischer Rückhalt für die AvD Sachsen Rallye - DRS – Saisonauftakt rückt näher

Eine sehr breite Unterstützung erfährt der Rallyeleiter Michael Görlich rund um Zwickau.
von Uwe Köllner

Unterstützt wird das Veranstalterteam von Michael Görlich durch die Genehmigungsbehörden der Stadt Zwickau und den umliegenden Gemeinden. Gerade für die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau, Frau Dr. Pia Findeiß, gehört die Rallye zum festen Jahresprogramm der Stadt.

"Der Motorsport spielt in dieser Stadt eine ganz besondere Rolle." Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts erkannte August Horch die Bedeutung für sein junges Unternehmen. Sein Sieg bei der Herkomerfahrt 1906 sorgte dafür, dass Fahrzeuge aus Zwickau in aller Munde waren. Diese Erfolgsgeschichte setzte sich bei Audi mit dem mehrfachen Gewinn der Alpenfahrt fort. Später waren die Werksmannschaften des Sachsenrings siegreich unterwegs. Gerne möchten sie diese Erfolgsgeschichten mit der AvD Sachsen Rallye fortsetzen. Besonders freut sich der Rallyeleiter über den Rundkurs an der Glück-Auf-Brücke, der allen Fans wieder hautnahen Motorsport bietet.

Auch die umliegenden Gemeinden des Zwickauer Lands und des Vogtlands stehen hinter der Rallye und ermöglichen den Teams und Fans zahlreiche Ortsdurchfahrten und schöne Wertungsprüfungen. Rallyeaufkleber und ein Programmheft erhalten die Interessierten in der Woche vor der Veranstaltung an verschiedenen Vorverkaufsstellen der Zwickauer Innenstadt, vor allem an Tankstellen und bei diversen Einzelhändlern. Auch in Hirschfeld, Fraureuth, Zwickau, Neuschönburg, Reinsdorf und Kirchberg werden Vorverkaufsstellen eingerichtet.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter