DRS

Roll Out bei Toro Motorsport - Thomas Robel mit großem Saisonprogramm

Der DRS-Champion von 2008, Thomas Robel, fährt in dieser Saison um zwei Meisterschaften.
von Uwe Köllner

Motorsport-Magazin.com - Es gibt neue Zielsetzungen im Toro Motorsport Team für die Saison 2010. Nach dem Kauf des neuen Einsatzfahrzeugs zum Ende der letzen Saison, stehen nun die Zeichen auf Angriff. Der VW Golf V TDI wurde noch einmal gründlich revidiert, um für die Läufe der Deutschen Rallye Serie und den HJS Diesel Rallye Masters bestens vorbereitet zu sein.

Die Fahrerbesetzung ist mit Thomas Robel, der im Berufsleben als Konstruktionsmechaniker sein Geld verdient und Henry Wichura, seinem Beifahrer, gleich geblieben. Ein fest eingespieltes Team, dazu kommt noch Bianca Hutzfeldt, die einspringt, wenn Henry Wichura beruflich nicht abkömmlich ist. Der 29-jährige Henry Wichura ist diplomierter Geologe und arbeitet als Doktorand am Institut für Geowissenschaften der Universität Potsdam.

Neue Sponsoren

Er wohnt in Berlin und ist seit neun Jahren aktiv als Beifahrer für diverse Fahrer im nationalen und internationalen Rallyesport tätig. Untätig waren die Teammitglieder während der Winterpause allerdings nicht. Mit dem VW Autohaus Elitsch und der ostsächsische Sparkasse Dresden konnten gleich zwei neue Sponsoren gefunden werden, die sich für das Team engagieren. Weiter plant das Team am 20. März den Roll Out des Golf V TDI, der wieder auf dem Teltow Fläming Ring, nahe Berlin, stattfinden wird.

Ab 10 Uhr kann man dem Team bei seiner Testarbeit zuschauen und auch sicherlich eine Mitfahrt ermöglicht bekommen. Saisonauftakt wird dann die Erzgebirge Rallye am 10. und 11. April sein, wo die HJS Diesel Rallye Masters ihren ersten Lauf austragen. Mit weiteren 17 Startern im Cup wird diese Meisterschaft sicherlich eine ganz große Herausforderung für das Team um Toro Motorsport.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter