DRS

Olaf Dobberkau hat starke Konkurrenz - 10 World Rallye Cars am Start der Lausitz Rallye

Ein Höhepunkt der Rallye ist sicherlich eine 25 Kilometer lange Wertungsprüfung.
von Uwe Köllner

Motorsport-Magazin.com - Die Zuschauer der ADMV-Lausitz-Rallye können sich am kommenden Wochenende auf ein echtes Rallyefest freuen. In dem mit 120 Teilnehmer umfassenden Starterfeld sind nicht weniger als 10 World Rally Cars eingeschrieben.

Der frisch gebackene Deutsche Rallye-Meister Matthias Kahle kennt die Tagebaugebiete in der Oberlausitz wie kein Zweiter. Bei der Lausitz-Rallye wollte Kahle seinen dritten Heimsieg nach 2004 und 2005 einfahren, aber es gibt Motorprobleme am Skoda Octavia WRC. Es soll noch schnellstens ein Ersatzauto beschafft werden, um den zahlreichen Fans eine tolle Show zu liefern

Matthias Kahle äußert sich zuversichtlich: "Die Lausitz-Rallye ist für mich immer etwas Besonderes. Das ist so, als würde ich durch mein eigenes Wohnzimmer fahren. Ich bin mir sicher, dass wir den Zuschauern trotzdem eine tolle Show bieten werden. Ich bin sehr auf Olaf Dobberkau gespannt. Wir haben uns in den vergangenen Jahren tolle Duelle in der Deutschen Rallye-Meisterschaft geliefert, jetzt tritt er in einem World Rally Cars an. Ich bin mir sicher, dass er auch im Subaru Impreza WRC eine gute Figur abgibt."

Dazu äußerte sich Olaf Dobberkau, der das erste Mal unter Wettbewerbsbedingungen in einem WRC sitzt: "Der Fahrzeugwechsel ist notwendig, denn die Rallye rund um Boxberg ist zu 98 Prozent eine reine Schotterveranstaltung. Wir haben den Subaru Impreza WRC in Finnland getestet und extra für die Lausitz-Rallye gemietet. Unseren Porsche lassen wir bei den Bedingungen lieber in der Garage. Ich freue mich wahnsinnig auf die Herausforderung WRC, denn schließlich bin ich ein solches Auto noch nie bei einer Rallye gefahren. Wir werden natürlich mächtig Dampf machen und vorn mitmischen wollen. Allerdings ist unser oberstes Ziel, wieder die Führung in der DRS zu übernehmen. Wir wollen schließlich in diesem Jahr den Titel."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter