DRS

Platz 4 reicht zur Tabellenführung - Dobberkau verpasst das Podium knapp

Olaf Dobberkau und Alexandra König verteidigten am vergangenen Wochenende die Führung in der DRS.
von Uwe Köllner

Motorsport-Magazin.com - Mit einem guten 4. Platz bei der Thüringen Rallye in und um Pößneck konnten die Thüringer zwar nicht an den Sieg von Zwickau anknüpfen, aber man hat das Ziel in Wertung trotz mehrerer Probleme erreicht. Über 70 Starter hatten sich für diese Veranstaltung angemeldet, darunter auch vier World-Rallyecar Piloten und drei Porscheteams. Der sechsfache Deutsche Meister Matthias Kahle kam mit seinem Ex DM Siegerauto und wurde seiner Favoritenposition gerecht und erreichte am Ende mit einem klaren Vorsprung das Ziel auf Platz eins.

Noch am Donnerstagabend zweifelte der Gesamtsieger an seinem Siegespotenzial. "Eigentlich sind die Strecken hier wie gemacht für die Porsche-Fraktion. Ich glaube nicht, dass wir gerade auf den schnellen Prüfungen das Tempo mitgehen können", berichtete Kahle. Selbst in einem Zwiegespräch mit Olaf Dobberkau attestierte er den Porsche-Piloten die besten Siegesaussichten.

Im Ziel erzählte Olaf Dobberkau: "Wir sind zum Siegen hier her gekommen, aber gegen Matthias und die zwei anderen Topfahrer war hier kein Kraut gewachsen. Auch wenn wir keinerlei Probleme gehabt hätten, wäre es sicher nicht möglich gewesen sie zu schlagen - Kompliment!"

Dazu ergänzt die Beifahrerin Alexandra König: "Wir hatten mit diversen kleineren und größeren Hindernissen zu kämpfen. Unser Dank gilt den Jungs, die einen guten Job gemacht haben und unsere Zielankunft retteten. Wir werden versuchen im Juli bei der Eifel-Rallye den Vorjahressieg zu wiederholen, um damit vielleicht Allen ein wenig, für das was sie leisten, zurückgeben zu können."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video