Cup- & Tourenwagen Trophy

DMV Int. Automobilpreis Hockenheim 2018: Vorschau

Heißer Herbst in der Cup- und Tourenwagen Trophy! Am kommenden Wochenende fällt die Titelentscheidung in der Cup- und Tourenwagen Trophy.

Motorsport-Magazin.com - Dort wo die Saison im April begann, endet diese nun eine Woche nach den Rennen auf dem Nürburgring mit einem Starterfeld von über 40 Fahrzeugen!

Alexander Brauer (Renault Clio) kommt als großer Favorit ins Badische und hat einen Vorsprung von 11,91 Punkten auf den zweitplatzierten Marius Barczak (VW Golf 6R), der wiederum 3,20 Punkte Vorsprung auf Jochen Thissen (Opel Astra) hat. Für Spannung ist also gesorgt, wobei auf Grund der Anzahl der Konkurrenten in der Clioklasse Alexander Brauer eindeutig den Trumpf in der Hand hat.

Zum Saisonende ist auch der amtierende Meister Manfred Lewe im Seat Leon WTCC am Start und möchte Sascha Faath den Gesamtsieg strittig machen. Hier können wir uns sicher auf ein weiteres tolles Duell freuen, welches Faath zu Saisonbeginn für sich entscheiden konnte.

In der Klasse der Hubraumzwerge sind erneut sechs Fahrzeuge am Start und es sieht so aus, als sollte sich dieser Trend im nächsten Jahr fortsetzen. Nach längerer Pause bringt hier Matthias Dreher wieder seinen Toyota Yaris an den Start, mit dem er seinerzeit seine ersten Erfahrungen in der Cup- und Tourenwagen Trophy sammelte.


Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter