Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Nico Hülkenberg

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Fr Nov 09, 2018 11:41 pm

Beiträge: 38499
Gut, dass Hülkenberg den Crash im Training hatte.

Beitrag So Nov 25, 2018 8:35 pm

Beiträge: 38499
Ich bin ja oft einer, der Hülkenberg kritisiert, aber dieser Crash geht für mich eher auf die Kappe von Grosjean.Okay, Hülkenberg hat sich viel zu optimistisch in die Kurve gebremst. Aber beim zweiten Richtungswechsel war er klar vorn. Grosjean hätte da die Kollision verhindern müssen.

Beitrag So Nov 25, 2018 8:50 pm

Beiträge: 7641
Hmm... Einem Raceleader der an einem übermotivierten Überrundeten hängenbleibt wirfst Du zu hohes Risiko vor und bei einem Infight in der ersten Runde hätte der innen die Kollission verhindern müssen indem er sich in Luft auflöst...? :roll: :roll: :roll:

Beitrag So Nov 25, 2018 9:03 pm

Beiträge: 38499
Die Kollision selbst beurteile ich ja in Brasilien auch so, dass die Ocon zu verantworten hat.

Beitrag So Nov 25, 2018 9:51 pm

Beiträge: 8213
MichaelZ hat geschrieben:
Ich bin ja oft einer, der Hülkenberg kritisiert, aber dieser Crash geht für mich eher auf die Kappe von Grosjean.Okay, Hülkenberg hat sich viel zu optimistisch in die Kurve gebremst. Aber beim zweiten Richtungswechsel war er klar vorn. Grosjean hätte da die Kollision verhindern müssen.


Nö, Hülkenberg muß die Autobreite Platz lassen - aber er hat halt gemeint, der Grosjean fährt für ihn in die Auslaufzone....
Sorry, aber das geht auf die Kappe von Hülkenberg, der da einfach zu wenig Platz gelassen hat.
GO Lewis

Beitrag Mo Nov 26, 2018 10:18 am

Beiträge: 18428
Sehe auch die Schuld eher bei Hülkenberg, er hätte mehr Platz lassen müssen. Wie er sagte, hat er Grosjean halt nicht gesehen. Sowas passiert...

Dennoch kann Hülk stolz sein, bester Fahrer hinter den Top 6 zu sein und Sainz geschlagen zu haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mo Nov 26, 2018 5:02 pm

Beiträge: 38499
Ich find nicht, dass er stolz sein kann. Okay, Sainz geschlagen. Aber halt auch echt grobe Schnitzer geliefert, Baku, Spa,...

Beitrag Sa Mär 16, 2019 3:51 pm

Beiträge: 38499
Es sieht so aus, als hätte Hülkenberg Ricciardo recht gut im Griff. Zumindest dieses Wochenende. Wenn er das Duell dieses Jahr gewinnt, kriegt er vielleicht nochmal irgendwo eine Chance. Aber es wird schwer. Ferrari ist dicht, Red Bull besetzt die Plätze mit eigenen Junioren und Mercedes wird das auch so machen. Die werden Ocon nicht wieder vertrösten können.

Beitrag Sa Mär 16, 2019 7:57 pm

Beiträge: 8213
MichaelZ hat geschrieben:
Es sieht so aus, als hätte Hülkenberg Ricciardo recht gut im Griff. Zumindest dieses Wochenende. Wenn er das Duell dieses Jahr gewinnt, kriegt er vielleicht nochmal irgendwo eine Chance. Aber es wird schwer. Ferrari ist dicht, Red Bull besetzt die Plätze mit eigenen Junioren und Mercedes wird das auch so machen. Die werden Ocon nicht wieder vertrösten können.


der kriegt nur dann noch eine Chance, wenn aus Renault ein Topteam wird. Und nach dem ersten Quali schon davon auszugehen, wer wen im Griff hat finde ich ein bisschen sehr verfrüht. Ricciardo fuhr sein erster Quali für das Team und war kaum langsamer als Hülkenberg - und erstmal schauen wie es im Rennen läuft....
GO Lewis

Beitrag Sa Mär 16, 2019 10:01 pm

Beiträge: 18428
Naja sie waren quasi Zeitgleich, wenige Tausendstel Unterschied.

Allerdings konnte Hülk ja seinen letzten Versuch nicht mehr starten. Vielleicht wäre das Q3 drin gewesen.

Das Duell wird sehr interessant dieses Jahr. Hülk hat jetzt endlich einen Spitzenfahrer neben sich, neben dem er sich beweisen kann. Er kann dabei mehr gewinnen als verlieren, denn es erwartet niemand dass er ihn schlägt.

Aber in einem Punkt sehe ich es wie automatix: bei den Topteams wird es schwer. Da ist einfach nichts frei oder sie setzen lieber auf ihren Nachwuchs. Jedenfalls bei Mercedes und Ferrari.

Aber das gleiche Problem hat jetzt Ricciardo auch.

Bei den Bullen könnte sich natürlich was für 2020 ergeben, wenn Gasly nicht performt. Wenn Hülk den Ricciardo schlägt, sollten Marko und Horner mal drüber nachdenken. Allerdings halte ich das eher für unwahrscheinlich.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Mär 17, 2019 9:58 am

Beiträge: 18428
Sehr gutes Wochenende von Hülk!

P7 ist war hier wohl das Optimum....auf Magnussen fehlte nicht viel. Vielleicht ist Renault "best of the rest".
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Mär 17, 2019 8:22 pm

Beiträge: 38499
automatix hat geschrieben:
der kriegt nur dann noch eine Chance, wenn aus Renault ein Topteam wird. Und nach dem ersten Quali schon davon auszugehen, wer wen im Griff hat finde ich ein bisschen sehr verfrüht. Ricciardo fuhr sein erster Quali für das Team und war kaum langsamer als Hülkenberg - und erstmal schauen wie es im Rennen läuft....


Naja ich schrieb ja zumindest dieses Wochenende. Und Hülkenberg war im Quali schneller. Der zweite Run von Ricciardo brachte den zwar nah an Hülkenberg ran, aber der konnte dann ja wegen Technik-Problemen den nicht mehr vollenden. Also Nico war in Melbourne schon der Bessere. Klar kann sich das nach einer Eingewöhnungszeit von 5-6 Rennen wieder ändern.

Beitrag So Mär 31, 2019 7:48 pm

Beiträge: 18428
Respekt Hulk! Einmal mehr Ricciardo alt aussehen lassen!

Schade dass es am Ende nicht belohnt wurde.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Mär 31, 2019 8:13 pm

Beiträge: 8213
formelchen hat geschrieben:
Respekt Hulk! Einmal mehr Ricciardo alt aussehen lassen!

Schade dass es am Ende nicht belohnt wurde.

naja, die Strategie die Renault dem Ricciardo mitgegeben hat war aber auch mehr als *böses Wort*....

Ich mein, die müssen doch auch irgendwann sehen, daß er so viel mehr Zeit verliert, daß ein vielleicht gesparter Boxenstopp das nicht mal ansatzweise ausgleichen kann....
GO Lewis

Beitrag So Mär 31, 2019 8:48 pm

Beiträge: 38499
Renault insgesamt ist peinlich.

Beitrag Mo Apr 01, 2019 9:08 am

Beiträge: 18428
MichaelZ hat geschrieben:
Renault insgesamt ist peinlich.


Sie waren von Red Bull gar nicht sooo weit weg.

Hätte Hulk nicht die Probleme im Quali gehabt...
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mo Apr 01, 2019 2:37 pm

Beiträge: 38499
Red Bull war in Bahrain auch lahm.

Beitrag Mi Mai 15, 2019 2:02 pm

Beiträge: 38499
Wenn man mal die 8 Fahrer vergleicht, die 2018 und 2019 im selben Team fahren, dann haben Vettel und Hülkenberg die meisten Punkte gegenüber 2018 verloren nach fünf Rennen...

Beitrag Mi Mai 15, 2019 3:56 pm

Beiträge: 18428
MichaelZ hat geschrieben:
Wenn man mal die 8 Fahrer vergleicht, die 2018 und 2019 im selben Team fahren, dann haben Vettel und Hülkenberg die meisten Punkte gegenüber 2018 verloren nach fünf Rennen...


Was zum Beispiel auch daran liegt, dass Max 2018 in den ersten Rennen zahlreiche Fehler gemacht hat und 2019 eben nicht. Oder dass Haas einen Fahrer hat der Anfang 2018 sehr schlecht war.....

Ansonsten ist dein Deutsche-Fahrer-Bashing etwas beschämend. Es sind insgesamt schließlich nur 8 Fahrer die das Team nicht gewechselt haben
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mi Mai 15, 2019 4:01 pm

Beiträge: 17
formelchen hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Wenn man mal die 8 Fahrer vergleicht, die 2018 und 2019 im selben Team fahren, dann haben Vettel und Hülkenberg die meisten Punkte gegenüber 2018 verloren nach fünf Rennen...


Was zum Beispiel auch daran liegt, dass Max 2018 in den ersten Rennen zahlreiche Fehler gemacht hat und 2019 eben nicht. Oder dass Haas einen Fahrer hat der Anfang 2018 sehr schlecht war.....

Ansonsten ist dein Deutsche-Fahrer-Bashing etwas beschämend. Es sind insgesamt schließlich nur 8 Fahrer die das Team nicht gewechselt haben


Hält aber dafür mit dem hochgehandelten Ricciardo ordentlich mit. In Barcelona kam er nach Start aus der Box auch nur knapp hinter ihm ins Ziel. Mal sehen, wie sich das im Laufe der Saison entwickelt, insbesondere im Qualy (1:4 Stand nach Barcelona) sollte er zulegen. Wenn man ehrlich ist, waren bislang für die Fahrer außerhalb der Top 3 nicht viel zu holen. P7 ist im Normalfall das höchste der Gefühle.

Beitrag Mi Mai 15, 2019 8:32 pm

Beiträge: 18428
@Olf: ja was Hülk angeht, finde ich seinen Speed eigentlich seit jeher gut.

Aber er hat auch alle 3-4 Rennen immer wieder große Schnitzer drin. So wie in Barcelona im Quali. Oder letztes Jahr auch bei einigen Rennen wie in Spa.

Er ist sehr schnell, aber manchmal einfach zu unvorsichtig und übermotiviert. Mittlerweile ist er auch lange genug dabei und irgendwie glaube ich nicht mehr, dass er diese Macke mal ausmerzen wird.

Andererseits hat er auch noch nie in einem Topauto gesessen. Vielleicht würde er im Mercedes oder Ferrari weniger Fehler machen.

Wir sehen bei Ricciardo ja auch, dass ihm im Renault dumme Fehler passieren, die er bei Red Bull nicht gemacht hat. Das könnte auch daran liegen, dass man einfach mehr Risiko geht, wenn man nicht um den Sieg, sondern nur um P7 fährt. Da hat man weniger zu verlieren.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Do Mai 16, 2019 2:19 pm

Beiträge: 38499
formelchen hat geschrieben:
Was zum Beispiel auch daran liegt, dass Max 2018 in den ersten Rennen zahlreiche Fehler gemacht hat und 2019 eben nicht. Oder dass Haas einen Fahrer hat der Anfang 2018 sehr schlecht war.....

Ansonsten ist dein Deutsche-Fahrer-Bashing etwas beschämend. Es sind insgesamt schließlich nur 8 Fahrer die das Team nicht gewechselt haben


Welchen Haas-Fahrer meinst du? Grosjean? Stimmt, der hatte letztes Jahr nach 5 Rennen 0 Punkte und dieses Jahr brutal mehr. Nämlich einen Punkt. :D

Ich will damit keinesfalls bashen. Bei Hülkenberg liegts nicht am Fahrer, es zeigt aber, dass deine Theorie vom fortschreitendem Renault-Team Banane ist. Und Vettel fährt bisher keine gute Saison.

Beitrag Do Mai 16, 2019 3:38 pm

Beiträge: 18428
MichaelZ hat geschrieben:
Welchen Haas-Fahrer meinst du? Grosjean? Stimmt, der hatte letztes Jahr nach 5 Rennen 0 Punkte und dieses Jahr brutal mehr. Nämlich einen Punkt. :D .


Ich meinte das eigentlich eher anders. Grosjean war 2018 grottenschlecht bzw. hatte natürlich auch Pech in Melbourne und in den ersten 5 Rennen keine Punkte geholt.

Da ist es also gar nicht möglich gewesen, dass er sich dieses Jahr in den ersten 5 Rennen nach Punkten weiter verschlechtert. :wink:


MichaelZ hat geschrieben:
Ich will damit keinesfalls bashen. Bei Hülkenberg liegts nicht am Fahrer, es zeigt aber, dass deine Theorie vom fortschreitendem Renault-Team Banane ist. .


Ja zuletzt war Renault wirklich schlecht. So wird das mit P4 in der WM nichts.

Da würde ich mittlerweile eher auf McLaren setzen. Die haben sich bei den Fahrern verbessert, bei den Ingenieuren mit Key einen guten Mann geholt und einen guten Teamchef haben sie jetzt auch.


MichaelZ hat geschrieben:
Und Vettel fährt bisher keine gute Saison.


Da ist es wieder, das bashing. :lol: :lol:

Bahrain war dumm. Ansonsten hat er weitgehend das Maximum rausgeholt.

Und die anderen Fahrer haben auch alle schon Fehler gemacht, der WM-Führende sogar mehrere. Einzig bei Max sehe ich bislang eine tadellose Bilanz.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Do Mai 16, 2019 5:20 pm
L L

Beiträge: 116
formelchen hat geschrieben:
Ja zuletzt war Renault wirklich schlecht. So wird das mit P4 in der WM nichts.

Da würde ich mittlerweile eher auf McLaren setzen. Die haben sich bei den Fahrern verbessert, bei den Ingenieuren mit Key einen guten Mann geholt und einen guten Teamchef haben sie jetzt auch.


Na sowas, die haben sich also bei den Fahrern verbessert? Erzähl mir mal, inwiefern sie sich bei den Fahrern verbessert haben.
Aktive Zeit im Forum: 2006 - 2009 & 2019 -
Genau 10 Jahre später und pünktlich zum 1000. F1 Rennen.

Beitrag Do Mai 16, 2019 7:20 pm

Beiträge: 18428
L hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Ja zuletzt war Renault wirklich schlecht. So wird das mit P4 in der WM nichts.

Da würde ich mittlerweile eher auf McLaren setzen. Die haben sich bei den Fahrern verbessert, bei den Ingenieuren mit Key einen guten Mann geholt und einen guten Teamchef haben sie jetzt auch.


Na sowas, die haben sich also bei den Fahrern verbessert? Erzähl mir mal, inwiefern sie sich bei den Fahrern verbessert haben.


Vandoorne war nun wirklich nicht gut. Sainz ist da deutlich besser.

Und Norris fährt bislang weitgehend auf Alonso-Niveau.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video