Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Großbritannien-GP 2018

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Di Jul 03, 2018 9:01 pm

Beiträge: 37461
Es geht weiter - das dritte Rennen in Folge. Ich denke hier wird Mercedes wieder der Favorit sein, weil wieder die dünnen Reifen zum Einsatz kommen. Mal schaun, ob sich die Zuverlässigkeitprobleme auflösen.

Beitrag Di Jul 03, 2018 9:08 pm

Beiträge: 17239
Ich denke auch dass Silverstone klares Mercedes-Land ist.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Di Jul 03, 2018 9:20 pm

Beiträge: 1641
Alles andere als ein dominanter Mercedes-Doppelsieg wäre ein haushohe Überraschung. Silverstone mit den schnellen Kurven, ist perfekt für die Aero-PU-Kombi von Mercedes, dazu bekommt Mercedes erneut die Spezialreifen zur Verfügung gestellt, womit dann auch noch der letzte unsichere Faktor (Reifenabbau) aus Sicht der Konkurrenz wegfällt. Von daher wird es nur interessant, ob Ferrari oder Red Bull um den verbleibenden Podestplatzen kämpfen werden. Dahinter müsste eigentlich wieder Haas gut dabei sein, wenn man schaut wie gut man im letzten Sektor jetzt in Österreich (auch im Vergleich zu Ferrari) unterwegs war.

Von daher auch nich weiter wild, dass ich es nicht wirklich (live) sehen kann, aber wie schon an anderer Stelle gesagt, bei so einem Wetter gehen andere Dinge vor :!:

Beitrag Mi Jul 04, 2018 9:40 pm

Beiträge: 2420
MichaelZ hat geschrieben:
Es geht weiter - das dritte Rennen in Folge. Ich denke hier wird Mercedes wieder der Favorit sein, weil wieder die dünnen Reifen zum Einsatz kommen. Mal schaun, ob sich die Zuverlässigkeitprobleme auflösen.


Favorit sind sie wahrscheinlich nicht wegen den dünneren Reifen, sondern eher, weil sie ein funktionierendes Update haben. Motor und Aero sind Top, deshalb sollte das Fahrzeug die beiden ganz nach vorne bringen.

Da der Asphalt sehr heiß werden soll, könnte es gut sein, dass die Reifen, trotz dünnere Auflage, wieder blasen werfen, schlussendlich wird vieles davon abhängen, wie die Typen fahren werden. Weder ist Mercedes mit der dünneren Lauffläche explizit im Vorteil noch mit der dickeren Laufflächen explizit im Nachteil. Mercedes hatte bereits die dickeren Laufflächen in vielen Rennen und es gab keine nennenswerte Probleme.

----------
Wie James nun im Video sagte, kontrollierte HAM bis zum Ausfall das Rennen, Ferrari war weit abgeschlagen, die konnten die Pace von HAM nicht mitgehen- das freut mich natürlich, war mir aber schon voher klar-
Als das VSC kam, ist man davon ausgegangen, dass es länger als eine Runde intakt bleibt, das war ein Trugschluss.
Lewis kam rein und sollte danach die erste Position erobern, ihm wurde Leistung freigegeben, das war der nächste Fehler
Exakz den gleichen Fehler machte RIC, als er zu frühe druck auf RAI machte obwohl seine Reifen noch zu viel Lauffläche hatten.

Der Max-Boy oder die Vettel-Boys brauchen nicht beleidigt sein, wenn ich sage, die hatten Dusel, dass das VSC leuchtete, das ist nun mal Tatsache, wenn man sich die Zeiten anschaut. Max konnte ja noch mithalten, aber Seb und RAI...?
Dusel hat jeder mal, auch HAM hatte mehrfach Riesendusel gehabt. Schlussendlich ist er und BOT ausgefallen, das war erst mal der größte Glücksgriff für Seb und Ferrari.
------------

Erinnerst du dich noch an Silverstone 2017? Da gab es keine dünneren Reifen. Autos die von Anfang an puschten (Seb und Max) und den Reifen keine Pause gönnten, waren auch die, die am meisten betroffen waren. Das war auch gerade wieder in Österreich so, nur traf es RIC und HAM. Sie haben zu früh gedrückt.

Man muss etwas warten, damit sich die Auflagefläche genügend reduziert, um weniger Energie in Wärme zu wandeln, dann ist das Problem gelöst. Nur ist die Realität anders: wenn einer mehr auf die Tube drückt, dann ergibt das eine Kettenrealton exakt das Gegenteil von dem, was in Monaco passierte. Dort war nix passiert, weil RIC ohne große Befürchtung überholt zu werden, langsam machen konnte, das geht in vielen Rennstrecken zum Glück nicht.

Wir werden sehen, dass wenn MER in Silverstone Blasenbildung bekommen sollte, Ferrari ebenfalls darunter leiden wird, außer die fahren langsamer, so wie in Österreich, dann wären sie aber auch weit von ihrem Hauptziel weg.
Ich behaupte mal, wenn Max nur so langsam gefahren wäre, dass er RAI gerade hinter sich hält, wäre er genauso wie ALO, VET, RAI ohne eine sichtbare blase ins Ziel gekommen, genauso ähnlich hätte es sich ohne das VSC für Mercedes ergeben.


Mercedes hatte bereits in Österreich ein sehr starke Performance, das müsste sich in Silverstone eigentlich wiederholen.

Gute Nachricht für Mercedes ist erst mal, dass sie neue Getriebe, ohne Strafen einbauen können, da ist das Problem eines möglichen Getriebeschadens schon mal am unwahrscheinlichsten.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Do Jul 05, 2018 8:13 am

Beiträge: 17239
formel@ hat geschrieben:
Favorit sind sie wahrscheinlich nicht wegen den dünneren Reifen, sondern eher, weil sie ein funktionierendes Update haben. Motor und Aero sind Top, deshalb sollte das Fahrzeug die beiden ganz nach vorne bringen..


Die dünneren Reifen waren in Frankreich und Barcelona ein riesen Vorteil für Mercedes. Die Ergebnisse in Quali und Rennen belegen das, die Reifenprobleme in Spielberg haben das zusätzlich untermauert.

Das Update am Auto soll lt. Bottas rund eine Zehntel gebracht haben, das Update an der Unit ebenfalls.

Im Übrigen bringt Ferrari in Silverstone (angeblich) auch ein größeres Update. Wenn das fruchtet, ist der Update-Vorteil am Mercedes-Chassis also mehr oder weniger wieder egalisiert.


formel@ hat geschrieben:
Mercedes hatte bereits in Österreich ein sehr starke Performance, das müsste sich in Silverstone eigentlich wiederholen.
.


Oh ja, sehr starke Performance. So stark, dass man einen zweiten Stopp machen musste, bevor das stark performende Auto dann stehen blieb. :lol: :lol:

Fakt ist, die Reifen waren am Mercedes überbeansprucht. Wenn ich das in deinem Text richtig verstehe, siehst du die Schuld also beim Fahrer. Na Immerhin, ein Fortschritt. :D

Ich denke es lag an beidem, Fahrer und Auto....Bottas hätte vielleicht auch ein zweites Mal stoppen müssen...

Vettel jedenfalls sagte, dass er die ersten 5 Runden sehr auf die Reifen geachtet hat, was sich am Ende auszahlte. Offenbar hat er das einfach besser drauf als der Lewis. :D
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sa Jul 07, 2018 4:54 pm

Beiträge: 2660
Gehe ich recht in der Annahme, das Formel@ Purzelbäume vor Freude schlägt,
das sein HAM zum 4ten x in Folge die Pole in Silverstone erfahren hat?

Das liegt doch aber nur daran, das Seb "Nacken" hatte.
Darüber sind wir uns doch einig, oder nich? :lol:
BildBild

Beitrag Sa Jul 07, 2018 10:10 pm

Beiträge: 17239
War am Ende ne super Leistung von Hammie, keine Frage.

Aber auch beide Ferrari saustark und mit Hammie innerhalb eines Zehntels. Das ist schon verdammt eng alles da vorne.

Ich bin erstaunt wie stark Ferrari ist. Gerade in Silverstone, wo Mercedes letztes Jahr alles in Grund und Boden gefahren hat, ist Ferrari quasi gleichauf. 2017 fehlte Ferrari noch eine halbe Sekunde und jetzt ist man auf Augenhöhe. Der neue Unterboden scheint wirklich ein Fortschritt zu sein. Ich glaube die Mercedes-Jungs müssen sich für den Rest der Saison warm anziehen. :D

Voller Respekt heute für Seb, dass er trotz Nackenproblemen so stark gewesen ist. Dennoch bin ich etwas besorgt, dass er morgen nicht starten kann oder das Rennen vorzeitig beenden muss. Es ist noch ein Unterschied im Quali 1-2 Runden am Stück zu fahren oder ein Rennen über 50-60 Runden. Wäre schade auch um die Spannung im Rennen und in der WM, wenn es damit morgen Probleme gibt.

Red Bull weit abgeschlagen mit 7 Zehntel bzw. Ricciardo sogar mit 1,2 Sekunden. Die müssen morgen schon auf Probleme der ersten 4 Autos hoffen, wenn sie aufs Podium wollen.

Haas klar die 4. Kraft. Wirklich Respekt. Und gefolgt gleich von dem Wunderkind Leclerc...man ist der gut!!! Aber das bestätigt auch, dass Ferrari in Sachen Motor massiv aufgeholt hat. Rosberg sagte heute, dass Ferrari im Elektrobereich sehr stark sei, was auch immer damit gemeint ist. :lol:

Force India die 5. Kraft, dahinter Renault enttäuschend schwach. Aber vor dem Hintergrund der Red Bull-Leistunge zeigt sich einfach, dass dem Renault-Motor ne ganze Ecke Leistung fehlt. Auf einer Strecke mit 70% Vollgasanteil zeigt sich das nunmal mehr als auf anderen Strecken.

Zu McLaren und Williams fällt mir langsam nichts mehr ein. PEINLICH!

So ich hoffe dann mal dass Seb morgen keine Nacken-Probleme hat und die Ferrari dem Lewis morgen richtig einheizen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sa Jul 07, 2018 11:24 pm

Beiträge: 731
Der_KaY hat geschrieben:
Gehe ich recht in der Annahme, das Formel@ Purzelbäume vor Freude schlägt,
das sein HAM zum 4ten x in Folge die Pole in Silverstone erfahren hat?

Das liegt doch aber nur daran, das Seb "Nacken" hatte.
Darüber sind wir uns doch einig, oder nich? :lol:


Naja, er hat ja gesagt es geht schon, sicher hat er Dr. Peil angerufen....

Beitrag So Jul 08, 2018 1:39 am

Beiträge: 2420
Das könnte einer dieser Jahrhundert Rennen werden, denn es soll sehr heiß werden.
Wolff sagte, der Ferrari warf beim Longrun am Freitage Blasen. Ich hab es echt geahnt und eingangs geschrieben.

Sollte Ferrari hinterm Mercedes stecken und attackieren, wird der Blasen werfen und umgekehrt genauso.

Dass der Ferrari beim Quali im Vergleich zum Mercedes ausgezeichnet war, hätte ich nicht gedacht. Sehr gute Arbeit!
Ich denke der Ferrari war beim Quali das bessere Fahrzeug, denn Kimi hatte zwei Fehler und war niur 1/10 hinter HAM
Was mit Seb war, weiß ich nicht, Nacken hin und her, das interessiert nicht und ist Sache der Klatschpresse.

Wenn einer der Ferraris den Start gewinnen sollte, was sehr gut möglich ist, dann haben die bereits die halbe Miete in der Tasche, aber wenn Lewis aus der ersten Kurve kommen sollte, dann wird Ferrari wenig Chancen haben.

Und SC und VSC nicht vergessen, das könnte ja auch noch dem einen oder anderen in die Karten spielen
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag So Jul 08, 2018 8:00 am

Beiträge: 37461
Ich denke entscheidend wird der Start. Mein Eindruck ist, dass Ferrari da immer besser wegkommt.

Beitrag So Jul 08, 2018 8:57 am

Beiträge: 8004
die hatten die letzten Rennen auch die bessere Reifenmischung am Start - heute haben sie diese nicht.
GO Lewis

Beitrag So Jul 08, 2018 10:38 am

Beiträge: 17239
formel@ hat geschrieben:
Dass der Ferrari beim Quali im Vergleich zum Mercedes ausgezeichnet war, hätte ich nicht gedacht. Sehr gute Arbeit!
Ich denke der Ferrari war beim Quali das bessere Fahrzeug, denn Kimi hatte zwei Fehler und war niur 1/10 hinter HAM
Was mit Seb war, weiß ich nicht, Nacken hin und her, das interessiert nicht und ist Sache der Klatschpresse.


Dass der Seb im Quali ein großes Klebeding im Nacken hatte hast du aber schon gemerkt, oder??? ;)

Ich denke ein gesunder Seb wäre auf Pole gefahren. Aber sei es drum, P2 ist auch nicht übel.

Aber interessant dass du nach all deinen Mercedes-Hymnen nun doch langsam einsiehst, dass der Ferrari ein sehr gutes Auto ist. Ich merke, du schwänkst nun um in eine andere Richtung und baust vor für den Fall dass der Seb WM wird. Wenn Seb seinen Vorsprung bei den nächsten Rennen ausbaut, wirst du uns erzählen wie überlegen der Ferrari doch ist, nachdem du uns bis Österreich noch einreden wolltest der Mercedes sei eine Klasse für sich.

Ein Genuss, wie du so langsam von der Realität eingeholt wirst und alles gibst, damit der Seb schlecht aussieht. :lol: :lol: :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Jul 08, 2018 10:41 am

Beiträge: 17239
MichaelZ hat geschrieben:
Ich denke entscheidend wird der Start. Mein Eindruck ist, dass Ferrari da immer besser wegkommt.


Ja der Start wird extrem wichtig sein. Wenn Seb (oder Kimi) da nicht vorbeikommt und auf P2 bleibt, muss Ferrari es per undercut versuchen.

Dass Ferrari besser startet sehe ich so nicht. Wie Automatix schon sagte, war das zwar in Frankreich und Österreich so, aber da hatte Ferrari auch weichere Reifen drauf.

P2 ist zudem die schmutzige Seite. Ich habe die leise Befürchtung dass Seb am Start Positionen verlieren könnte, zumindest gegen Kimi. Hoffe die Autos kommen heile durch, die erste Kurve ist nicht ganz unkritisch.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Jul 08, 2018 2:16 pm

Beiträge: 731
formelchen hat geschrieben:

Dass der Seb im Quali ein großes Klebeding im Nacken hatte hast du aber schon gemerkt, oder??? ;)

Ich denke ein gesunder Seb wäre auf Pole gefahren. Aber sei es drum, P2 ist auch nicht übel.


Klar das du auf diesen Nonsens abfährst, wäre da wirklich was, hätte er unmöglich fahren können. Und er hat selbst gesagt zum Quali war das wieder in Ordnung. Aber klar, son Pflaster wiegt ja auch einiges, da hat man schon einen deutlichen Nachteil.

Beitrag So Jul 08, 2018 8:26 pm

Beiträge: 17239
Glückwunsch Seb, geil gefahren!! Hammie und Mercedes ordentlich was übergebraten, trotz der Mercedes-Reifen und einer Strecke auf der Mercedes/Hamilton 4 Jahre lang unschlagbar waren. Eine bittere Niederlage für Silber heute.

Hammie versemmelt den Start, hat dann noch Pech aber kommt dann eindrucksvoll zurück. Respekt für seine Leistung, auch wenn am Ende mit zwei SC-Phasen viel Glück im Spiel war.

Hammies Verhalten nach dem Rennen war aber unter aller Sau. Erst das Interview schwänzen, dann noch Kimi Absicht unterstellen - und Toto Wolff schließt sich da auch noch an. Richtig schlechte Verlierer. Soviel Arroganz habe ich selten gesehen in der F1. Die müssen das Verlieren wohl erstmal lernen nach all den fetten Jahren.

Ansonsten geiles Rennen. Der FIA muss man aber vorwerfen, dass man DRS in Kurve 1 erlaubt hat. Es gab dort viele Crashes am Wochenende. Wegen jedem Pipifax wie unsafe realease spricht man ne Strafe aus, aber sowas gefährliches zieht man trotz aller Bedenken und Unfälle durch. Unmöglich!
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Jul 08, 2018 9:41 pm

Beiträge: 2420
Das Rennen war ja sehr spannend, aber ob man Mercedes die WM-Titel mit Kollisionen wegnehmen kann, bezweifle ich sehr.
Mal schauen wie Mercedes reagieren wird.

Lewis mit Dusel auf P2, aber da musst du erst mal diese Racecraft haben, um überhaupt so weit nach vorne zu kommen.
Seb ebenfalls mit Dusel, sonst wäre ein Reifenwechsel unter grüner Flagge fällig. Seine Medium waren kurz vor der SC-Phase hin, BOT war deutlich schneller. Wie wollte der denn mit einem Stop durchkommen?

Von 4 Sekunden auf unter 2 Sekunden, reduziert BOT den Abstand kurz vor dem SC. Auch RAI war auf dem Medium wesentlich langsamer als HAM. Die Ferraris waren auf dem Medium relativ langsam.
BOT war der größte unter den Leitragenden, denn er fuhr auf dem Medium gute Zeiten. Nichtsdestotrotz ein gutes Rennen von Vettel, wenn auch von HAM´s Kollision profitiert.

RAI, VET, BOT, VER, RIC, alle konnten sie ihren zweiten Reifen nicht am Leben halten nur HAM, wobei BOTs Reifen erst zum Schluss aufgaben.

Wie war das noch mal MAV05?
Mav05 hat geschrieben:
Dass Mercedes im Allgemeinen und Hamilton im Speziellen eher anfällig für Reifenprobleme sind dürfte doch inzwischen unbestritten und an vielen diversen Rennen nachweisbar sein


Ja nee, ist klar. Das Rennen heute hat mal wieder das Gegenteil gezeigt, aber es zählen nur die Rennen, wo es mal Reifenprobleme gab. Also da wo gemeckert werden kann.
Gib doch mal Beispiele, dann zeige ich dir Beispiele von anderen Fahrern und Teams.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag So Jul 08, 2018 9:59 pm

Beiträge: 17239
Der Mercedes war heute eigentlich besser mit den Reifen, keine Frage. Das war ja auch zu erwarten bei diesen dünneren Reifen.

Ferrari hatte zum Ende der Stints Probleme und wahrscheinlich hat das letzte SC dem Seb den Sieg gebracht, ansonsten wäre Bottas wohl noch vorbeigekommen. Zumindest wäre es eng geworden für Seb.

Warum man Kimi 10 Sekunden gab, verstehe ich nicht. Es hätte die gleiche Strafe sein müssen wie bei Seb in Frankreich und ich halte es für einen Skandal, dass da so willkürlich entschieden wird. Sicher nur weil es den heiligen Hammie traf und dann auch noch vorm heimischen Publikum. :roll:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Jul 08, 2018 10:09 pm

Beiträge: 731
formelchen hat geschrieben:
Glückwunsch Seb, geil gefahren!! Hammie und Mercedes ordentlich was übergebraten, trotz der Mercedes-Reifen und einer Strecke auf der Mercedes/Hamilton 4 Jahre lang unschlagbar waren. Eine bittere Niederlage für Silber heute.



Seb ist alles andere als geil gefahren. Und wenn das SC nicht rausgekommen wäre, hätte Hamilton das Rennen gewonnen.

Beitrag So Jul 08, 2018 10:09 pm

Beiträge: 7247
formel@ hat geschrieben:
Lewis mit Dusel auf P2, aber da musst du erst mal diese Racecraft haben, um überhaupt so weit nach vorne zu kommen.

Welche "Racecraft" nochmal? Mercedes/Ferrari waren 1sec schneller als die RB und satte 2-3 als alle anderen - da vorbeizufahren hätte wohl selbst der Danner noch geschafft...
formel@ hat geschrieben:
Seb ebenfalls mit Dusel, sonst wäre ein Reifenwechsel unter grüner Flagge fällig. Seine Medium waren kurz vor der SC-Phase hin, BOT war deutlich schneller. Wie wollte der denn mit einem Stop durchkommen?

Und das machst Du genau woran fest? Könnte es vielleicht auch sein dass er das von vorn kontrolliert hat? Insofern beschränkt sich der "Dusel" wohl eher darauf dass Mercedes sich beim SC mal wieder verzockt hat - zumindest was Bottas betrifft!
formel@ hat geschrieben:
Auch RAI war auf dem Medium wesentlich langsamer als HAM. Die Ferraris waren auf dem Medium relativ langsam.

...was bei Kimi ja sicher nicht daran lag dass er hinter den RedBull herfahren musste, oder?
formel@ hat geschrieben:
RAI, VET, BOT, VER, RIC, alle konnten sie ihren zweiten Reifen nicht am Leben halten nur HAM, wobei BOTs Reifen erst zum Schluss aufgaben.

Du redest von dem Hamilton der wesentlich später als die anderen stoppte?

formel@ hat geschrieben:
Wie war das noch mal MAV05?
Mav05 hat geschrieben:
Dass Mercedes im Allgemeinen und Hamilton im Speziellen eher anfällig für Reifenprobleme sind dürfte doch inzwischen unbestritten und an vielen diversen Rennen nachweisbar sein


Na da hat der große Reifenflüsterer und Interviewverweigerer ja heroisches geleistet... Nur zu dumm dass er ab jetzt mit den Reifen klarkommen muss die nicht speziell für sein Auto geändert wurden...

Beitrag So Jul 08, 2018 10:12 pm

Beiträge: 37461
absolut tolles Rennen.

Wie erwartet - Ferrari wieder mal mit dem besseren Start. Vettel ist und bleibt für mich WM-Favorit.

Dass Räikkönen eine höhere Strafe kriegt für einen gleichen Startunfall wie bei Vettel in Frankreich ist ein Witz.

Die Anschuldigungen, die Ferrari-Startunfälle seien Absicht sind auch Blödsinn.

Beitrag So Jul 08, 2018 10:16 pm

Beiträge: 17239
Kalamati hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Glückwunsch Seb, geil gefahren!! Hammie und Mercedes ordentlich was übergebraten, trotz der Mercedes-Reifen und einer Strecke auf der Mercedes/Hamilton 4 Jahre lang unschlagbar waren. Eine bittere Niederlage für Silber heute.



Seb ist alles andere als geil gefahren. Und wenn das SC nicht rausgekommen wäre, hätte Hamilton das Rennen gewonnen.


Ohh der Frust sitzt tief. :lol: :lol: :lol:

Wenn der Lewis den Start nicht versemmelt hätte, dann hätte er wohl gewonnen. Sah aus als habe er noch auf dem Smartphone rumgedaddelt. :lol:

Statt die Fehler bei sich selbst zu suchen, unterstellt man Ferrari + Kimi lieber Absicht. :lol: :lol: :lol:

Das ist so absurd....warum sollte Kimi sein eigenes Rennen opfern?? Vor allem wenn wir bedenken, dass er vor genau einer Woche noch eine Position vor Seb ins Ziel kam, also an sich selbst gedacht hat. :lol:

Das Wochenende hat übrigens gezeigt, dass Ferrari mittlerweile wohl den besten Antrieb hat. Haas und Sauber waren ebenfalls verdammt stark.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag So Jul 08, 2018 10:21 pm

Beiträge: 7247
MichaelZ hat geschrieben:
Dass Räikkönen eine höhere Strafe kriegt für einen gleichen Startunfall wie bei Vettel in Frankreich ist ein Witz.

Naja... Man könnte argumentieren dass es kein direkter Startunfall war sondern erst in Kurve 3 als sich alles schon etwas entzerrt hatte - und da wäre es dann eine vergleichbare Strafe wie für Max in China - 10sec und 2 Punkte!

Beitrag So Jul 08, 2018 10:30 pm

Beiträge: 37461
Naja für mich war das schon noch die Startphase. Generell würd ich da aber auch kein Unterschied machen. Wie bei Vettel sag ich aber auch hier: Hätte keine Zeitstrafe geben müssen. Einfach Punkte für die Sünderkartei und gut ist.

Beitrag Mo Jul 09, 2018 12:26 am

Beiträge: 40
Ich denke die etwas höhere Strafe kam zustande, da Vettel in Frankreich durch die Kollision mit Bottas auch ans Ende des Feldes durchgereicht wurde, er hat sich daher quasi schon selbst bestraft. Räikkönen konnte dagegen problemlos auf seiner Position weiterfahren, daherhaben die Stewards auf eine etwas höhere Strafe zurückgegriffen.

Ich weiß, dass solche Überlegungen in der Theorie keine Rolle spielen sollten, in der Praxis beeinflussen sie die Stewards aber sehr stark.

Beitrag Mo Jul 09, 2018 2:27 am

Beiträge: 2420
Mav05 hat geschrieben:
Na da hat der große Reifenflüsterer und Interviewverweigerer ja heroisches geleistet... Nur zu dumm dass er ab jetzt mit den Reifen klarkommen muss die nicht speziell für sein Auto geändert wurden...


Noch dümmer, dass er bereits mit dem Standardreifen fuhr und bestens klar kam.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Nächste

Zurück zu Allgemein