Blancpain GT Series

24h Spa 2019: Starkregen - Rennen stundenlang unterbrochen

Bei den 24h von Spa 2019 dreht sich bereits seit über zwei Stunden nichts mehr. Starkregen, Aquaplaning, schlechte Sicht verhindern jegliche Action.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Rote Flagge bei den 24h von Spa 2019! Starkregen in der Nacht machte es für das GT3-Feld aufgrund von Aquaplaning und mangelhafter Sicht sogar hinter dem Safety Car unmöglich, den belgischen Ardennenkurs sicher zu umrunden.

Die Wetterkapriolen begannen gegen 04:00 Uhr morgens. Immer stärker werdender Regen in Verbindung mit einem Unfall des Goodsmile-Mercedes #00 zog zunächst eine längere Full-Course-Yellow-Phase nach sich, das Rennen konnte aber mit knapp 12:10 Stunden auf der Uhr wieder freigegeben werden. Jedoch nicht lange.

Gegen 04:40 Uhr waren die Bedingungen auf der Strecke derart widrig, dass die Rennleitung wieder eine Full-Course-Yellow-Phase ausrufen musste. Doch selbst das war im immer stärker werdenden Regen bald nicht mehr genug. Daher kam gegen 05:45 Uhr die Rote Flagge heraus, seitdem ist das Rennen unterbrochen. Das Rennen wird nicht vor 08:30 Uhr neu gestartet.

Christian Engelhart im Grasser-Lamborghini #63 liegt im Klassement vorn, gefolgt von Christian Krognes im Walkenhorst-BMW #34 und Zaid Ashkanani im Dinamic-Porsche #54.

Für 08:00 Uhr ist ein Meeting aller Teammanager anberaumt. Dann soll der weitere Fahrplan für die 24h von Spa 2019 besprochen werden.

UPDATE: Inzwischen hat sich der Neustart um drei weitere Stunden verschoben. Damit geht es bei den 24h von Spa 2019 frühestens um 11:30 Uhr weiter.

UPDATE 2: Die Fans müssen sich nochmal eine Stunde länger gedulden - mindestens. Um 11:30 Uhr findet wieder ein Meeting der Teammanager statt. Neue anvisierte Uhrzeit für den Neustart des Rennens: 12:30 Uhr. Dann wären noch vier Stunden auf der Uhr.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video